05.05.2021

Corona-Infektionen gehen zurück – Zahl der Geimpften steigt deutlich

Bürgermeister Spiecker (CDU) appelliert an Jugendliche: Jetzt Weichen für die Zukunft stellen

Logo Es scheint, als sei die dritte Corona-Welle gebrochen. Auch in Wuppertal ist der Inzidenzwert gesunken, gibt es mehr Freiheiten für geimpfte und getestete Menschen. „Es ist nun an der Zeit, sich wieder Gedanken um die Zukunft zu machen“, appelliert Bürgermeister Rainer Spiecker (CDU) an Jugendliche und Schulabgänger, über Ausbildungen in Industrie und Handwerk nachzudenken. „Gerade im Handwerk gibt es im Augenblick noch über 1000 Ausbildungsplätze, die von den Betrieben dringend besetzt werden müssen, damit nicht in wenigen Jahren ein Fachkräftemangel droht“, so Spiecker weiter. In den kommenden Wochen, in denen auch dieses von Corona bestimmte Schuljahr zu Ende geht und viele junge Menschen ihre Abschlusszeugnisse in Händen halten, müssten sich Ausbildungsbetriebe und mögliche Auszubildende zusammenfinden und die Perspektiven ausloten. Wer unsicher sei, könne sich bei der Handwerkskammer, der Berufsberatung des Arbeitsamtes und der Industrie- und Handelskammer informieren. Auf jeden Fall sollten die jungen Leute jetzt die neugewonnene ­– wenn auch noch kleine – Freiheit nutzen, um sich um einen Ausbildungsplatz zu kümmern. „Denn eines ist sicher: Wer einmal im Handwerk Fuß gefasst hat, muss sich um seine Zukunft in der Regel keine Sorgen machen“, so der CDU-Politiker abschließend.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.