04.05.2010

Kultur Musik Ostersbaum Stadtentwicklung Stadtteil Stadtteilprojekte Wuppertal

Fabrik Huppertsberg: 15. Konzert „Musik von Mensch zu Mensch“

Der Verein Startpunkt lädt herzlich ein zum 15. Konzert, welches am Sonntag, den 30. Mai 2010 um 17 Uhr im Kleinen Saal der Huppertsbergfabrik stattfindet. Das kleine Jubiläumskonzert der Reihe „Musik von Mensch zu Mensch“ bietet die seltene Gelegenheit, beide Streichsextette (op. 18 und op. 36) von Johannes Brahms hintereinander erleben zu können.

15_Konzert_HuppertsbergGespielt werden die Meisterwerke der Kammermusikliteratur von Anna Heygster, Konzertmeisterin des Wuppertaler Sinfonieorchesters, Sarah Könen, erste Geigerin der Essener Philharmoniker sowie Werner Dickel, Professor für Bratsche an der Wuppertaler Musikhochschule und dem Solobratscher des WDR-Sinfonieorchesters Köln, Joachim Krist; mit Paula Gustafsson, Göteborg Symphoniker und Joachim Schiefer, beide Violoncello.

Wie immer ist der Eintritt frei – nach dem Konzert wird um einen großzügigen Beitrag zur Deckung der Kosten gebeten.

Vorschau 16. Konzert Sonntag, 26. September 2010, 17 Uhr

Benefizkonzert des Neuen Wuppertaler Streichtrios

In diesem Konzert treten Jakob Schatz, Violine, Michael Gehlmann, Viola und Denis Krotov, Violoncello ohne Gage auf und helfen so, die Konzertreihe auch in Zeiten finanzieller Krise weiterführen zu können. Sie widmen sich musikalisch zwei Werken Franz Schuberts und stellen ihm das grandiose Trio Alfred Schnittkes zur Seite.

Hintergrundinfo: Musik von Mensch zu Mensch

Klassische Kammermusik auf höchstem Niveau bei freiem Eintritt. Dies sind die Eckdaten der neuen Kammermusikreihe „Musik von Mensch zu Mensch“ in Ostersbaum, die der Wuppertaler Cellist Joachim Schiefer ins Leben gerufen hat. Möglich gemacht hat dies neben Unterstützungen zur Stadtteilförderung das soziale Engagement, zu dem sich die Mieter der ehem. Fabrik Huppertsberg in der Hagenauer Straße (Startpunkt e.V.) verpflichtet haben.
Die Konzertreihe soll sowohl Wuppertaler als auch überregional bedeutende Künstler und Ensembles nach Ostersbaum einladen und damit neue Akzente im Viertel setzen. Durch den freien Eintritt wird der Sozialstruktur im Viertel Rechnung getragen, um Bürgern mit schmalem Budget den Zugang zur klassischen Musik wieder zu ermöglichen. Die Konzerte finden in etwa sechswöchigem Abstand jeweils sonntags um 17 Uhr statt.

Bitte unterstützen auch Sie das Projekt und tragen dazu bei, dass die Reihe über viele Jahre fortgeführt werden kann. Werden Sie Fördermitglied von startpunkt! Auch „Einmalspenden“ unter dem Kennwort: „Musik von Mensch zu Mensch“ sind hochwillkommen. Gegen Angabe Ihrer Adresse erhalten Sie ab einem Betrag von 50,-€ eine Spendenbescheinigung zugeschickt.

Bankverbindung: STARTPUNKT E.V., Kennwort: Musik von Mensch zu Mensch, Kontonummer: 460006, BLZ: 33050000 bei der Stadtsparkasse Wuppertal.

Nähere Information und Spendenquittungen gibt es auch im startpunktBüro, Hagenauerstr. 30, 42107 Wuppertal, Telefon: 0202-7595445, www.startpunkt.info, post@startpunkt.info.

Quelle: STARTPUNKT E.V.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.