09.03.2021

Peter Nocke: Nach Corona mit dem „heißen Ofen“ auf Reisen

Er ist Wuppertals erfolgreichster Sportler! Als Schwimmer gewann Peter Nocke (65) fast alles, was es zu gewinnen gibt und geht auch heute normalerweise noch bei den Masters, den Senioren-Wettbewerben, an den Start. Doch Corona hat ihn ausgebremst.

Peter Nocke in seiner 2. Heimat, dem Freibad der „Wasserfreunde Wuppertal“ – © Benedikt Bergenthal

Auf seiner beeindruckenden Erfolgsliste stehen neun Europameistertitel, zwei Bronzemedaillen bei den Olympischen Spielen in Montreal (Kanada) und einen Weltmeistertitel bei der WM 1975 in Cali (Kolumbien) mit der 4 x 200 m Freistil-Staffel.

Im Schwimmbecken war Peter Nocke ein hoch talentierter Erfolgsgarant, außerhalb ein umschwärmter, charmanter Sonnyboy.

Die STADTZEITUNG hat den begnadeten Wassersportler gefragt, wie er mit dem Lockdown und seinen Folgen umgeht.

Den kompletten Artikel lesen SIE unter dem Link:

https://www.die-stadtzeitung.de/index.php/2021/03/09/peter-nocke-nach-corona-mit-dem-heissen-ofenauf-reisen/

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.