Ratsbeschluss: Kostenübernahme von Taxi-Fahrten zum Impfzentrum für Bedürftige über 80

In seiner Sitzung am Montag, 1. März, hat der Rat eine Übernahme der Taxikosten bei Fahrten zum Impftermin für bedürftige Menschen in der Altersgruppe über achtzig Jahre beschlossen.

Das Sozialamt wird dazu in einem einfachen Verfahren rund 1.100 über achtzig-jährigen Bezieherinnen und Beziehern von Grundsicherung oder Wohngeld mit einem Begleitschreiben vier Taxi-Scheine zuschicken, die sie für die Hin- und Rückfahrten zu den beiden Impfterminen den Taxifahrern als Berechtigungsnachweis für eine kostenlose Fahrt überreichen können. Die Sammelabrechnung erfolgt dann direkt mit der Stadt.

Quelle: Stadt Wuppertal

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.