16.02.2021

DIE LINKE für Initiative „Osterholz bleibt!“

Die Partei „Die Linke“ unterstützt das Anliegen der Initiative. Bereits im letzten Jahrzehnt haben schon gehörige Naturflächen dem Tagebau der Fa. Oetelshofen weichen müssen.

Georg Dieker-Brennecke | afi-fotodesign ©afi-fotodesign

Nun steht offenbar im Osterholz die Rodung von 5 ha altem Buchenwald bevor, um Platz für eine weitere riesige Abraumhalde zu schaffen. Georg Dieker-Brennecke, Vertreter der Linken in der Bezirksvertretung Vohwinkel, spricht Klartext: „Mit ökologischer Nachhaltigkeit und schonendem Umgang mit den natürlichen Ressourcen hat das nichts zu tun, geht doch dieses Waldstück als gewachsene Naturfläche für immer verloren.“

Das Osterholz wird wieder etwas kleiner. Der Kalkabbau der Fa. Oetelshofen ist nur deshalb profitabel, weil die ökologischen Kosten als sog. „Ewigkeitslasten“ der Allgemeinheit aufgebürdet werden. Das Osterholz ist unersetzlich als „grüne Lunge“, CO2-Speicher und Reservat für die Artenvielfalt. Vor allem aber ist das Osterholz ein beliebtes Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür für uns Vohwinkler.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.