03.02.2021

Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal Solidaritätsaktion der Handwerkerschaft. Spende

Innungen unterstützen von Existensbedrohung betroffene Friseurbetriebe

Die Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal unterstützt die von der Pandemie besonders stark betroffenen Friseurbetriebe mit einer Spende von insgesamt 100 000 Euro. Arnd Krüger spricht von einer Solidaritätsaktion der Handwerkerschaft.

Kreishandwerksmeister Arnd Krüger (mi.) überreicht den Scheck über den Unterstützungsbetrag an die Obermeisterin der Friseur-Innung, Pia Schneider, und den stellv. Obermeister Andreas Schick. (Foto: © Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal)

Die Innungen der Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal haben sich über alle Gewerke hinweg in einem gemeinsamen Schulterschluss entschlossen, die durch die anhaltende Corona-Pandemie besonders betroffenen Friseurbetriebe zu unterstützen. Im Rahmen eines Sonderbeitrags stellen die Innungen jetzt 100.000 Euro für die Friseursalons der Kreishandwerkerschaft zur Verfügung. Mit diesen wird die Friseur-Innung ihren 65 Betrieben eine pauschale Beitragsrückerstattung zu Gute kommen lassen“, so die Kreishandwerkerschaft.

 

Quelle: Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.