30.12.2020

Polizei warnt vor Trickbetrügern im Zusammenhang mit Impfungen

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die in der aktuellen Corona-Pandemie Nutzen aus Angst und Unsicherheit ihrer Opfer ziehen wollen. Die Täterinnen und Täter setzen dabei insbesondere psychologische Mittel ein um Geld oder Wertgegenstände zu erlangen. In einigen Fällen boten Betrügerinnen und Betrüger einen Corona-Impfstoff eines bekannten Herstellers am Telefon an.

Symbolfoto: WavebreakMediaMicro

Impfstoffe werden auf dem freien Markt nicht verkauft! In der kommenden Zeit ist mit vermehrten Anrufen der Täter und Täterinnen zu rechnen, die dadurch in Privatwohnungen gelangen wollen, um sich illegal zu bereichern.

Die Polizei gibt folgende Hinweise:

-Lassen Sie sich bei versuchten telefonischen Geschäftsanbahnungen (Impfstoffverkauf) auf keinen Fall auf ein Gespräch ein, sondern legen Sie sofort auf.

-Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte ggf. zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

-Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucherinnen und Besucher: Sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe.

-Die Polizei appelliert an Angehörige, ältere Familienmitglieder zu sensibilisieren. Sollten Sie Zweifel an der Situation haben oder bereits Opfer geworden sein, melden sie sich umgehend bei der Polizei.

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.