04.11.2020

Ab 5.11.2020 Corona Neue Verordnungen Wuppertal

Neue Verordnungen der Stadt Wuppertal ab 05.11.2020

Ab Donnerstag (5.11.2020) gelten in Wuppertal neue Verordnungen. Das hat die Stadt heute mitgeteilt...

Für das Stadtgebiet Wuppertal wird angeordnet:

1. In den Fußgängerzonen der Innenstädte Barmen und Elberfeld sowie auf der Straße „Wall“ gilt zwischen 7 Uhr und 20 Uhr innerhalb des mit Verkehrszeichen 242 StVO (Fußgängerzone) gekennzeichneten Bereichs die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

2. Abgabe und Verkauf alkoholischer Getränke ist in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr an allen Verkaufs- und sonstigen Abgabestellen verboten.

3. Zusammenkünfte innerhalb des privaten Raums dürfen mit einem weiteren Hausstand, jedoch mit maximal 10 Teilnehmenden, stattfinden.

4. Standesamtliche Trauungen sind mit bis zu 25 Personen zulässig. Für Beerdigungen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 50 Personen. Eine Genehmigungs- oder Anzeigepflicht besteht nicht. Es wird empfohlen im öffentlichen Raum grundsätzlich eine geeignete Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Diese Allgemeinverfügung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 30.11.2020.

Die Allgemeinverfügung auf der Seite der Stadt Wuppertal : https://www.wuppertal.de/…/stufenweise-oeffnungen-land…

Quelle: Stadt Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Rosenbach. sagt:

    Es müssen aus Gang Stadt finden

  2. Bianca Schröder sagt:

    Die immer krasser einschränkenden Maßnahmen sind ein Unding in einer Demokratisch denkenden und freien Gesellschaft!
    Und ein Virus damit „bekämofen“ zu können, eine Ilosion!
    1. Die Testungen müssen aufhören! Die Systeme im Krankenhaus kommen nicht an ihre Grenzen aber die Gesundheitsämter und Labore!
    2. Rücksicht und Abstand sowie Hygieneregeln, helfen eine Infektion zu verhindern. Vit D und eine gesunde Ernährung und Lebensweise tragen zum eigenen Schutz bei!
    3. Corona verläuft nur bei einzelnen wirklich schlimm. Dieses Problem haben wir aber auch mit vielen anderen Viren und Bakterien! Wir brauchen eine Keimflora zum Leben! Deshalb weniger Ängste und mehr Selbstfürsorge!
    Lassen Sie nicht zu das dumme Menschen durch Unwissen ihre Lebensqualität und Freiheit massiv einschränken!!!
    4. Masken dienen mehr der Sozialen Entfremdung als dem Schutz vor einer Infektion.
    5. Unsere Kinder brauchen uns Erwachsene um wieder eine solidarische, eigenverantwortliche, Gesellschaft zu werden um hier gesund aufwachsen zu können!

    Mit Macht und Kontrolle gerät ein System ins Wanken und kommt nicht zur Ruhe!

    Wir sind jeder einzelne gefragt!

    1. Susanne Zweig sagt:

      Stimmt. Die Labore kommen an ihre Grenzen, und nicht jeder Test ist wirklich nötig. Aber auch die Krankenhäuser werden in 14 Tagen an ihre Grenzen stoßen, da schwere Verläufe ab der Infektion meist 14 Tage brauchen, bis sie im Krankenhaus landen.

      Stimmt auch: Das Ziel ist nicht, um jeden Preis Infektionen zu verhindern (das ist illusorisch), sondern jedem schwer Erkrankten die Chance auf eine medizinische Behandlung zu erhalten. Mehr nicht.

      Ich habe immer noch großes Vertrauen, dass denkende Menschen, die es verantworten, um 7.30 Uhr ohne Maske über die Herzogstraße zu laufen, nicht gleich von einem Trupp des kommunalen Ordnungsdienstes niedergeknüppelt werden… 😉

  3. Jenni beate Egal sagt:

    Hallo zusammen, ich finde es sollte ein besonderes Augenmerk woanders drauf gelegt werden oder mit gelegt werden. An den haltestellen von bus und Bahnen drängeln sich sowohl beim Einstieg als auch beim Ausstieg die Menschen um in od. Aus den besagten Verkehrsmitteln zu kommen… Das scheint total egal zu sein bzw den Menschen auch egal zu sein!!!
    Mir wurde schon mehr als einmal gedroht oder ähnliches weil ich mich beschwert habe…, ich bin leider drauf angewiesen und habe keine Alternative…

    Hier sollte man handeln

    1. Susanne Zweig sagt:

      Das RKI hat immer wieder betont, dass Ansteckungen beim Einkaufen, beim Friseurbesuch und im Bus kein Thema sind. Laut einer Studie aus dem August mit 50.000 nachverfolgten Ansteckungsfällen sind 0,1 % in Bussen passiert.

      Das muss man nicht verstehen, denn im Bus und beim Einkaufen geht es ja oft eng zu. Aber so ist es nun mal.

      Da das Personal von Ordnungsamt und Polizei knapp ist, sollte es – wie ich finde – vor allem da handeln, wo hohe Fallzahlen zu befürchten sind.

      1. HOFFI sagt:

        Lesen Sie Ihre eigenen Kommentare?

      2. Bernd Klein sagt:

        Ich kann Ihnen nur nahelegen sich Mal auf der Seite des RKI die Fallzahlen genauer anzusehen. Dann werden Sie und alle anderen Paranoia Piloten begreifen.dass die aktuelle Kurve im Verhältnis zu Mãrz und April sich im normalen Bereich befindet.Wenn natùrlich alle zum Testen laufen sind es sowieso schon Mal mehr.Vielleicht haben Sie auch schon von den falsch positiv getesteten Personen gehørt. Und noch etwas zur Beruhigung.Ein positiv getestet ist nicht automatisch infiziert.Das kann nur ein Arzt feststellen.
        Also man braucht sich nur mal nãher mit den Zahlen beim heiligen RKI zu beschãftigen.

  4. Wecker sagt:

    Die Lebensqualität in NRW/Ger geht zur Neige. Immer wieder autoritäre Verordnungen, die oftmals von Gerichten kassiert werden, weisen auf einen strategischen Mangel der Regierenden. Der Wechsel Lockdown-Lockerung und wieder auf Anfang funktioniert langfristig nicht. Die einseitige Fokussierung auf teleskopierte DNA/RNA-Impfstoffe birgt immense Gesundheitsrisiken. Warum will die Pharmaindustrie mögliche Regresse bei Impfschäden auf den Staat abwälzen und nicht selber haften?

    Die Strategie in Schweden könnte eine bessere Wahl sein. Das öffentliche und private Leben wird weitgehend aufrecht erhalten. Wesentlichste Einschränkung ist die Distanz.

    Diese Strategie kann längerfristig bestehen.

    1. H Moll 7 sagt:

      Völliger Blödsinn!! Wegen diesem Leichtsinn steigen die Zahlen immer weiter! Es müssen sich alle an die Vorgaben halten,dann gehen auch die Zahlen zurück!! Aber was soll das ganze wenn das viele nicht kapieren!! Ich zitiere Albert Einstein“ höchstwahrscheinlich ist das Weltall unendlich,bei der Dummheit der Menschen bin ich mir absolut sicher“ bis dann mal

      1. Bernd Klein sagt:

        Die Zahlen steigen weil alle wie die Zinsöldaten zum Testen laufen Wieso wurde den Zb Der Fussballspieler Ronaldo nachdem er angeblich auf covid 29 positiv getestet wurde insgesamt 19 malgrtestet bis er dann negativ war.Er fùhlte sich ūbrigends immer gesund und hatte keine Krankheitszeichen.

      2. Wecker sagt:

        @h moll
        lesen – verstehen – sich sachlich äußern…
        hat bei ihnrn nicht geklappt

  5. Michael Wollner sagt:

    Hallo Zusammen, hier muss man mal Klartext sprechen zu diesem Punkt der Verordnung:
    3. Zusammenkünfte innerhalb des privaten Raums dürfen mit einem weiteren Hausstand, jedoch mit maximal 10 Teilnehmenden, stattfinden.
    In unserem Hausstand befinden sich 3 Haushalte und unsere Freunde haben 2 Haushalte, macht zusammen an Personen 9, das ist nach dieser Regelung OK weil unter 10 Personen, oder ist der Unterschied zwischen Hausstand und Haushalt nicht richtig definiert? Man sollte mal überlegen welche Sprache hier sinnvoll ist!

    1. Susanne Zweig sagt:

      Wikipedia behandelt die Begriffe „Hausstand“, „Haushalt“ und „Privathaushalt“ als Synonyme.

  6. Susanne Zweig sagt:

    Der Link funktioniert nicht.
    Hier der richtige:
    https://www.wuppertal.de/bekanntmachungen
    -> Ausgabe 54/2020

    1. Susanne Zweig sagt:

      Passend dazu gibt es ab morgen auch eine neue CoronaSchVO:
      https://www.land.nrw/corona#6c0ce9f0

      Musikschulen dürfen wieder öffnen.

      1. Bernd Klein sagt:

        Das geht alles in die Totalùberwachung. Die Grundrechte werden immer mehr eingeschrãnkt.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.