19.10.2020

Das Herbstwetter für unerledigte Aufgaben nutzen

Im Herbst herrschen die idealen Voraussetzungen, um Arbeiten zu erledigen, die in den warmen Monaten zu kurz gekommen sind. Das Wetter ist häufig schlecht, die Aktivitäten verlegen sich nach drinnen und die freie Zeit nimmt an den dunklen Tagen wieder zu. Vier Tätigkeiten, die sie während dieser Phase gut erledigen können, möchten wir Ihnen an dieser Stelle ans Herz legen. Lassen Sie sich motivieren!

1. Kleiderschrank ausmisten

Der Wetterumschwung und der Wechsel in die kalte Jahreszeit bringen es mit sich, dass im Kleiderschrank von sommerlicher auf warme Kleidung umgestellt wird. Nutzen Sie diese Chance und entledigen Sie sich von alten Schätzen und unbrauchbaren Kleidungsstücken. Da Sie Ihre Kleiderschränke gerade auf Vordermann bringen, ist der Schritt zum Ausmisten nicht mehr weit. Überlegen Sie bei jedem Kleidungsstück, welches den Kleiderschrank verlässt, ob Sie es den Sommer über getragen haben. Genauso denken Sie bei allen Sachen nach, die Sie im Kleiderschrank verstauen wollen, ob Sie diese im nächsten Winter tragen werden. Überflüssige Kleidung verstauen Sie gleich in Säcken und geben diese in Sammlungen, wodurch Sie anderen Menschen noch eine Freude machen.

2. Finanzen ordnen

Im Laufe eines Jahres kommen zahlreiche Poststücke ins Haus, die Sie vielleicht zunächst in Kisten sortieren und stapeln. Wenn die Tage kälter werden, ist die Zeit gekommen, Ihre Finanzen wieder zu ordnen. Sind die Angaben auf den Gas- und Stromabrechnungen korrekt? Haben Sie alle Schulden beglichen oder Forderungen eingeholt? Und sind Ihre Kontoauszüge korrekt abgebildet? Insbesondere sollten Sie außerdem Ihre Versicherungen überprüfen. Vergleichen Sie Ihre Anbieter und achten Sie darauf, nur die Leistungen zu zahlen, die Sie benötigen. So gehört es beispielsweise dazu, den Beitrag für Ihre Hausratversicherung zu berechnen. Der Wert von Ihrem Hausrat kann sich jährlich ändern, wodurch eine Neuberechnung notwendig wird.

3. Bastelarbeiten durchführen

Im Herbst bekommt die Wohnung einen neuen Anstrich. Viele Dekorationsartikel machen die eigenen vier Wände behaglich und sorgen für Gemütlichkeit. Einige dieser Schönheiten können Sie kostengünstig selbst herstellen und sogar Spaß dabei haben. Zunächst sammeln Sie im Wald oder auf dem Feld die passenden Utensilien. Hierzu gehören Kastanien, Nüsse, Maiskolben, Kürbisse, Eicheln, schöne Blätter oder Baumrinden. Zuhause angekommen basteln Sie aus all Ihren Mitbringseln einen tollen Herbstkorb, den Sie dann im Flur oder vor der Haustür platzieren können. Ihre Nachbarn und alle Besucher werden sich über den selbst gemachten Blickfang sicherlich freuen.

4. Ein Vogelhaus bauen

Denken Sie bei Ihren Planungen im Herbst an eine gute Sache und unterstützen Sie die Vögel während der kalten Monate im Jahr. Der Bau von einem Vogelhaus fordert und fördert Ihre handwerklichen Fähigkeiten und gibt Ihnen die Chance, etwas Selbstgebautes in Ihrem Garten zu haben. Das Vogelhaus können Sie stehend oder hängend nutzen und es ist ein toller Ort, an dem sich die wenigen verbliebenen Tiere beobachten lassen. Die Vögel werden sich über Ihre kleinen Gaben freuen und gerne Ihren Garten besuchen. Das Vogelhaus bringt auch bei Schnee und Eis viel Leben in Ihre Anlagen.


        

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.