13.10.2020

Dunkle Jahreszeit Polizei Wuppertal Sichtbarkeit

Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit: Unterwegs als Autofahrer/in

Die dunkle und oft regnerische Jahreszeit steht vor der Tür. In den düsteren und diesigen Morgenstunden machen wir uns auf den Weg zur Arbeit, bringen die kleinen Kinder in die Kindertagesstätte und schicken die größeren Kinder auf den Schulweg. Doch die kurzen Tage machen gerade unserer Sicht zu schaffen. Deshalb ist es umso wichtiger, sich wieder der eigenen Sichtbarkeit und der Ihrer Kinder bewusst zu werden. Worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in dieser Woche in unseren Beiträgen rund um das Thema Sichtbarkeit.

Unterwegs als Autofahrer/in

Durch Dunkelheit, Nebel, Regen, starken Wind, Glatteis und Schnee können im Herbst und Winter auf den Straßen kritische Situationen entstehen.

Bei Dunkelheit und schlechter Sicht gilt umso mehr:

Vorausschauende Fahrweise und angepasste Geschwindigkeit schaffen einen Sicherheitspuffer und können Leben retten!

Unsere Reaktionszeiten steigen bei Dunkelheit an, durch schlechte Witterung und Laub verlängert sich der Anhalteweg zusätzlich

Besonders aufmerksam fahren und nicht ablenken lassen.

Ausreichend Abstand halten, bremsbereit sein und das Tempo drosseln.

Im Nebel auf keinen Fall das Fernlicht einschalten, denn die feinen Wassertröpfchen reflektieren das Licht und verschlechtern dadurch nochmals die Sicht.

Alle vereisten Scheiben vor Fahrtantritt vollständig frei kratzen.

Nicht mit beschlagenen Scheiben fahren.

Rechtzeitig vorher Frostschutzgehalt von Kühl- und Scheibenwaschwasser überprüfen lassen.

Frontscheibe regelmäßig von innen reinigen (bis zu 50 Prozent weniger Lichtdurchlässigkeit bei verschmutzten Scheiben).

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.