07.10.2020

Arbeit und Gesundheit Arbeitsgestaltung Arbeitsstudium Arbeitswelt Arbeitswelt 4.0 Arbeitswirtschaft Arbeitswissenschaft Bergische Universität Wuppertal Digitalisierung Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht Flexibilisierung Gesundheitsschutz Industrie 4.0 Inklusion Institut ASER e.V. Künstliche Intelligenz REFA-Methodenlehre Sicherheitstechnik Sicherheitswissenschaft Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium Unternehmerregion Bergisches Städtedreieck

Das REFA-Zeitwirtschaftssystem

Dies diskutierte gestern Dipl.-Ökonom Thorsten Szymkowiak vom Büro für Organisations- und Personalentwicklung aus Bocholt beim 151. Sicher­heits­wissen­schaft­lichen Kolloquium der Bergischen Universität Wuppertal, das wieder als kolloquium@home veranstaltet wurde.

Der Beitrag über das REFA-Zeitwirtschaftssystem gehört zur losen Reihe der Diskussion heute noch in der Betriebspraxis verwendeter Arbeitsbewertungssysteme. Bisher wurden das Bedaux-System, das WORK-FACTOR-System und das MODAPTS-System in der Unternehmerregion Bergisches Städtedreieck vorgestellt. Die Reihe soll dann in der Frühjahrssession 2021 fortgesetzt werden.

Dipl.-Ökonom Thorsten Szymkowiak vom Büro für Organisations- und Personalentwicklung aus Bocholt stellte gestern Abend das REFA-Zeitwirtschaftssystem in Wuppertal vor. ©ASER, Wuppertal

Dipl.-Ökonom Szymkowiak berät insbesondere Unternehmen und Verwaltungen zu den Schwerpunkten der Organisationentwicklung, Personalentwicklung, Entgeltgestaltung und Managementsysteme. Zudem ist er als ein von der IHK Nord Westfalen (Münster) öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Betriebsorganisation (Personal-, Arbeits- und Zeitwirtschaft, Berufskunde und Tätigkeitsanalyse) tätig.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.