04.09.2020

Spende von hundert Blaukreuz-Mehrwegbechern an die Wuppertaler Stadtmission

Renate Görler und Paul-Gerhard Sinn von der Wuppertaler Stadtmission freuten sich über die Spende von hundert Mehrwegbechern des Blauen Kreuzes für die Kaffee-Tankstelle, die an drei Tagen (montags, mittwochs und freitags) ab 11 Uhr geöffnet ist.

Matthias Vollgrebe (r.), Geschäftsführer des Blauen Kreuzes, übergibt die gespendeten Blaukreuz-Mehrwegbecher an Renate Görler (m.) und Paul-Gerhard Sinn (l.) von der Wuppertaler Stadtmission. ©© BKD
Ausgabe an der Kaffee Tank Stelle der Wuppertaler Stadtmission. ©BKD
Freut sich über frischen Kaffee im neuen Mehrwegbecher – ein regelmäßiger Besucher der Kaffee Tank Stelle. ©BKD

„Einfach offen …“ ist die DiakonieKirche (ehemalige Kreuzkirche) in der Elberfelder Nordstadt (NRW) – offen für Menschen, die Hilfe und Halt suchen. Hier wird Gastfreundschaft groß geschrieben. Die Wuppertaler Stadtmission verteilt hier normalerweise frisch gekochtes Mittagessen, organisiert Lebensmittelausgaben und bietet Beratung und Begleitung an. Viele dieser Angebote mussten aufgrund von Corona umstrukturiert werden und so freuten sich Renate Görler und Paul-Gerhard Sinn von der Wuppertaler Stadtmission über das Angebot des Blauen Kreuzes, hundert Blaukreuz-Mehrwegbecher für die Kaffee-Tankstelle zu spenden, die an drei Tagen (montags, mittwochs und freitags) ab 11 Uhr geöffnet ist. Zwischen 60 und 120 Gäste kommen z.Zt. täglich zur Lebensmittelausgabe, einige wenige davon nehmen auch am Mittagsgebet und sogar am monatlichen Gottesdienst teil. 2020 ist übrigens ein besonderes Jahr für die Wuppertaler Stadtmission, die in diesem Jahr auf hundert Jahre Bestehen zurückblicken darf. Mehr zur Arbeit der Stadtmission erfahren auf: http://www.wuppertaler-stadtmission.de/

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.