12.08.2020

Postgebäude am Kleeblatt wiederbeleben

Das jetzt noch frühe Stadium der Planungen sollte nun vorangebracht werden. Wir sind gespannt, ob dieses in den kommenden Monaten gelingt.

Vor 22 Jahren wurde aus dem 1975 in Betrieb genommene Postgebäude am Kleeblatt das Briefverteilzentrum verlagert. Vor fast vier Jahren hat die Deutsche Post AG den Standort komplett verlassen. Inklusive des Innenhofes sind mit diesem stadtbildprägenden Gebäude am südlichen Rand der Elberfelder Innenstadt rund 185.300 Kubikmeter Raum umbaut. Vor Ort informierte sich die SPD-Ratsfraktion über die bisher kaum veröffentlichten Planungen des Investors zur Revitalisierung des Gebäudes.

Dazu erklärt Thomas Kring, Stadtverordneter und Sprecher der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Elberfeld: „In der Natur der Sache liegt, dass auch die Stadt Wuppertal an der Entwicklung des leerstehenden Gebäudes ein großes Interesse hat. In ersten Beratungen wurden die Planungsskizzen im Gestaltungsbeirat diskutiert. Ohne die interne Sitzung des Beirates zu konterkarieren, kann ich hier festhalten, dass ein solch stadtbildprägendes Gebäude auch in seiner Außenwirkung einer besonderen Handhabe bedarf. Vor Ort präsentierte uns jetzt die Investorengruppe Clees ihre Planungen zur Revitalisierung dieses Gebäudes. Auf den insgesamt sechs Etagen soll ein Nutzungsmisch aus Fitness-, Freizeit- Kultur-, Gastronomie, Gewerbe- und Logistikangeboten entstehen.“

Klaus Jürgen Reese, SPD-Fraktionsvorsitzender, führt weiter aus: „Die verkehrliche Erschließung an diesem Standort ist zunächst hervorragend. Natürlich müssen zusätzliche Verkehrsströme begutachtet und bewertet werden. Auch die Frage nach Schallemissionen bedarf, gerade für die gut 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner des umliegenden Quartiers Südstadt, Antworten. Das jetzt noch frühe Stadium der Planungen sollte nun vorangebracht werden. Wir sind gespannt, ob dieses in den kommenden Monaten gelingt.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.