23.07.2020

Brandeinsatz Feuerwehr Südstadt

Dachstuhlbrand in der Südstadt, ein Bewohner schwer verletzt

Beim Eintreffen der Feuerwehr heute Morgen um 02:18 Uhr, wurde eine starke Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines 3-geschossigen Wohngebäudes festgestellt.

Foto: C.Otte

5 Bewohner des Erd- und 1.Obergeschosses wurden von der Feuerwehr mit Unterstützung der Polizei unverletzt ins Freie geführt und zur Betreuung dem Rettungsdienst übergeben. Nach der Einleitung der Brandbekämpfung im Dachgeschoss wurde in der Brandwohnung eine verletzte Person vorgefunden, die unverzüglich ins Freie gebracht und der notärztlichen Behandlung zugeführt wurde.

Aktuelle Stellenangebote:
Foto: C.Otte

Kurze Zeit später stand die komplette Dachgeschosswohnung nach einer Durchzündung in Vollbrand. Das Feuer wurde mit 2 C-Rohren im Innenangriff sowie mit 4 C-Rohren im Außenangriff bekämpft. Hierbei mussten u.a. 2 Drehleitern und mehrere tragbare Leitern eingesetzt werden.
Da es sich um einen Altbau handelte mussten im weiteren Verlauf Holzbalkendecken und die Dachhaut geöffnet werden, um Glutnester abzulöschen.

Besonderheiten:

Aufgrund der Witterungsverhältnisse hatte sich der Brandrauch in der Entstehungsphase durch die Straßen des Innenstadtbereichs über mehrere 100 Meter verteilt, wodurch viele Anwohner, die auch weiter entfernt wohnten den Notruf wählten. Die Anfahrt zur Einsatzstelle stellte sich aufgrund der engen Straßen mit vielen geparkten Fahrzeuge als schwierig dar. Nennenswerte Verzögerungen entstanden hierdurch allerdings nicht.

Foto: C.Otte

Hinsichtlich der Brand-/Unfallursache,Unfallhergang und Schadenshöhe wird auf die Ermittlungen der Polizei verwiesen.

Quelle: Feuerwehr Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.