13.07.2020

Erpresser-Nachrichten Landeskriminalamt NRW LKA Warnung

Warnung vor Erpresser-Nachrichten an Unternehmen

Unbekannte geben derzeit vor, Webseiten von Firmen gehackt und relevante Daten kopiert zu haben. Sie fordern Geld in Bitcoin, um eine angebliche Veröffentlichung der Daten zu verhindern.

Foto: LKA

In den letzten Tagen haben rund 20 Unternehmen solche Nachrichten erhalten. Diese beginnen meist mit Texten wie

Aktuelle Stellenangebote:

„Bitte leiten Sie diese E-Mail an jemanden in Ihrem Unternehmen weiter, der wichtige Entscheidungen treffen darf! ….“

Bislang ist kein Fall bekannt, in dem diese Behauptung auch tatsächlich der Realität entsprach. Das Landeskriminalamt NRW rät, keine Zahlungen an die Täter zu leisten und die Taten zur Anzeige zu bringen!

Quelle: LKA NRW

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.