17.05.2020

Beam me up! oder „Wer wird der neue OB?“

… so lautet ein Vorstell-Clip für Bernhard Sander, OB-Kandidat für Die Linke in Wuppertal. Die Frage ist „Wie stehen die Konkurrenten zur OB-Wahl da?“

Uwe Schneidewind, pardon Professor Schneidewind, präsentiert sich auf seiner lässig gestalteten »Website im Wandel« als smarter Anti-Kapitalist. Es gibt einen „Podcast“, einen Newsletter und er macht Werbung für seine „Corona-Updates“. Da steckt was hinter – genau genommen zwei Partei-„Apparate“.

Aktuelle Stellenangebote:

Titelverteidiger und Publikumsliebling Andreas Mucke wird von lokalen Medien als selbstbewusster Covid-Krisenmanager herumgezeigt. Oft heißt es ja, Politiker seien nur Schauspieler, aber hier müsste man sagen „auch“. Zuletzt ist er gegenüber der Landesregierung sogar ein bisschen frech geworden.

Ohne großen Firlefanz präsentiert sich der Linke-Kandidat über die Internet-Adresse www.Bernhard-Sander.de. Offenkundig ist hier keine Werbe-Agentur im Hintergrund. Quasi gegen den Medien-Mainstream wird u.a. ein witziger Vorstell-Clip gezeigt zu einer Reise in die sympathische Vergangenheit des Kandidaten.

Die anderen rechten, liberalen und/oder sonstigen Kandidaten dürften bei der Wahl kaum eine Rolle spielen. So kann die kleine Linke Partei und ihr OB-Kandidat wohl mit einem ordentlichen Achtungserfolg rechnen.

mehr Info: www.Aufstehen-in-Wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert