07.04.2020

Polizei NRW Stelllenangebot

Mediziner in Uniform für den polizeiärztlichen Dienst gesucht

Die Polizei NRW stellt Ärztinnen und Ärzte mit abgeschlossener Facharztausbildung im polizeiärztlichen Dienst ein. Der Job bietet viel Abwechslung und tiefe Einblicke in die Arbeit der Polizei. Das Einsatzgebiet reicht von der Allgemein- und Notfallmedizin bis hin zu betriebsmedizinischen Aufgaben. Außerdem bietet die Polizei einen familienfreundlichen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten und anteiliger Telearbeit sowie persönliche Weiterbildung durch ständige Fortbildung.

Polizeiärztinnen und Polizeiärzte unterstützen und betreuen Polizistinnen und Polizisten bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. Ihr abwechslungsreicher Alltag ist somit von der Vielseitigkeit der Polizeiarbeit, aber auch wechselnden fachlichen Anforderungen geprägt. Ihr Tätigkeitsfeld reicht von der Allgemein- und Notfallmedizin bis hin zu betriebsmedizinischen Aufgabenbereichen.

Zu den Arbeitsschwerpunkten von Polizeiärztinnen und -ärzten zählen u.a.:

  • Wahrnehmung von betriebsärztlichen Aufgaben inklusive arbeitsmedizinischer Vorsorgen,
  • Beamtenrechtliche Begutachtungen (Tauglichkeiten, Dienstfähigkeit),
  • Ärztliche Versorgung der Polizei im Einsatz,
  • kurative Behandlung der Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten in Notfällen,
  • vorbeugender Gesundheitsschutz,
  • Leistungsgewährung der freien Heilfürsorge der Polizei und
  • eigenverantwortliches Führen der Dienststelle Polizeiärztlicher Dienst mit qualifiziertem medizinischem Assistenzpersonal.

Als Polizeiärztin bzw. Polizeiarzt im polizeiärztlichen Dienst der Polizei NRW erwarten Sie nicht nur vielseitige Aufgaben, die umfassende Einblicke in die Arbeit der Polizei gewähren. Außerdem bieten wir einen familienfreundlichen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten und anteiliger Telearbeit sowie persönliche Weiterbildung durch ständige Fortbildung. Die dienstliche Vereinbarkeit mit notärztlichen bzw. notdienstlichen Nebentätigkeiten wird unterstützt.

Eine Einstellung erfolgt als Beamtin/Beamter nach BesGr A14 LBesO A NRW (Aufstiegschancen bis BesGr A15 LBesO A NRW in besonderen Funktionen A 16).

 

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Facharztausbildung vorzugsweise auf dem Gebiet der Inneren Medizin, Allgemeinmedizin oder Arbeitsmedizin,
  • erwünscht sind notfallmedizinische Kenntnisse,
  • Führerschein Klasse B und
  • gesundheitliche Eignung für die Begleitung der Polizei in Einsätzen.

 

Information und Kontakt

Ansprechpartner bei Fragen zum Arbeitsplatz:

Herr Dr. Link (Tel.: 0211 – 871 3250)

Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren:

Herr Baumeister (Tel.: 0211 – 871 3318)

 

Bewerbung

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, beglaubigte Abschriftender Approbations- und ggf. Promotionsurkunde, Gebietsanerkennungen, Zeugnisabschriften u.a.) an:

Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen
Referat 403
Friedrichstraße 62 – 80
40217 Düsseldorf

oder an:

referat403paed@im.nrw.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.