03.04.2020

Die Wüste lebt

Endlich, die Wüstenpost ist da!

Wir haben die Umgestaltung unserer Website www.die-wueste-lebt.org in Angriff genommen. Bis zum endgültigen Erscheinungsbild wird es noch etwas dauern, aber die Struktur steht. Aktuelle Informationen und Artikel erscheinen zeitnah. Alles, was im Folgenden aufgelistet ist, findest Du bei uns im Netz mit mehr Infos und Bildern.

DER SAND –  Zeitung für Wichlinghausen/Oberbarmen und den Rest der Stadt – ist Ende November erschienen, im Dezember und Januar an alle Haushalte im Quartier und zahlreiche Cafés, Initiativen etc. verteilt worden. Er ist ein zeitloses und bereits viel gelobtes Medium das den Menschen im Quartier gewidmet und mit ihnen erstellt worden ist. Nun machen wir die Zeitung auch online zugänglich. Damit das Zeitungsgefühl nicht vollkommen verschwindet, kannst Du sie sogar am Computer-Bildschirm wie eine echte Zeitung blättern. Auf dem Handy und Tablet geht das leider nur ohne diesen schönen, quasi haptischen Effekt. Hier der Link: www.die-wueste-lebt.org/der-sand/ Viel Spaß beim Lesen. Wir freuen uns über jede – auch kritische – Rückmeldung.

Der Osten in Zeiten von Corona, eine Bildreportage von Max Höllwarth. Schneller, als wir es überhaupt realisieren konnten, hat sich das tägliche Leben weltweit von Grund auf verändert. Das, was bis gestern noch alltäglich war, der Einkauf, das Zusammenstehen und Unterhalten. Passé. Der Fotograf Max Höllwarth blickt mit seiner Kamera auf die neue Realität und teilt mit uns seine Eindrücke aus diesen Tagen. Wir stellen seine „Ausbeute“ vor und präsentieren sein Bild des Tages. www.die-wueste-lebt.org/category/max-hoellwarth/

Still open! Die Videoinstallationen Lebenzeichen III und IV geben bis zum 19. April den Blick frei auf die Schönheit und Vielfalt seines Gastes: Das Wasser. Der Artist in Residence, setzt sich mitten in der Stadt in Szene, stellt sich und seine Werke in all seinen künstlerischen Facetten aus, projiziert oder fließt auf zwei großen Schaufensterscheiben. Im Kunstkiosk an der Wichlinghauser Str. 29a und an der Berliner Straße 173a, gegenüber dem Berliner Plätzchen, bahnt sich das Wasser den Weg durch Gassen und an Fassaden entlang. Ringt leise um die Aufmerksamkeit der PassantInnen neben dem lärmenden Verkehrsfluss. Idee, Konzeption & Videos: Daniela Camilla Raimund // Beratung, Schnitt & Umsetzung: Uwe Schorn – in Kooperation mit dem Kunstkiosk und dem Berliner Plätzchen. Infos, Eindrücke und ein Video findest Du hier: www.die-wueste-lebt.org/category/lebenszeichen/

Die Färberei, Projektträgerin von „Die Wüste lebt!“, zeigt sich solidarisch mit denen, die durch die Folgen der Corona-Pandemie besonders betroffen sind. Vorerst bis zum Ende der Osterferien gibt es montags bis freitags von 12-14 Uhr eine Essenausgabe „to go“ am Peter-Hansen-Platz. Weitere Infos unter www.die-wueste-lebt.org/essen-to-go-in-der-faerberei/ oder unter www.faerberei-wupertal.de

Vor ein paar Wochen hat unser Kooperationspartner, die Mobile OASE ihre Aktionen zum Engels-Jahr gestartet. Das Projekt, das eigentlich über das ganze Jahr laufen sollte, heißt „Aus dem Wuppertale“. Wir sammeln dabei Geschichten und Gesichter aus dem Osten zum Thema „Arbeit – Leben – Freizeit“.  Begleitet wurden wir bei unserer ersten Forschungsreise vom Arte Metropolis Filmteam: www.arte.tv/de/videos/093840-002-A/metropolis-wuppertal/ . Die Wüste lebt wird bei einzelnen Engels-Aktionen mit dabei sein.

Unser hauptsächlicher Aktionsraum, die Straße, kann von uns leider zurzeit nicht oder nur schwerlich bespielt werden. Auch wir müssen uns alternative Räume erobern. Einzig den digitalen Raum zu bedienen, erfüllt uns mit Unbehagen. Wen erreichen wir hier rüber? Wen erreichen wir nicht? Deine Ideen und Anregungen sind uns deshalb willkommen.

Stadtweit sind Wuppertals Künstler online gegangen. Schau hier: www.stew.one (Motto: Spread the word, spread culture, not the virus.) und hier: www.live-aus-wuppertal.de/ Unser Kollege Olaf Reitz bringt jetzt auch seinen Viertelsprecher stadtweit online und freut sich über Zuschriften unter viertel@deinsprecher.de. Seine Sendung findest du unter www.viertelsprecher.wordpress.com/

Auf sehr bald, komm gut durch diese Zeit!

Roland Brus und das Team des Projektes „Die Wüste lebt!“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.