29.01.2020

ITALIEN /02/2020 Satiremagazin

Die neue ITALIEN für Februar 2020 ist da

In dieser Ausgabe geht es unter Anderem um Alpträume, fettige Frühlingsrollen und einer Preisverleihung

Aktuelle Stellenangebote:

Liebe Leser, liebe Lesebrillen!

Im Traum bekam ich vor einigen Nächten auf einer superschönen Galaveranstaltung unerwartet einen Preis überreicht. Ich kannte diese spezielle Auszeichnung allerdings überhaupt nicht, war aber trotzdem hellauf begeistert und auch ein wenig stolz, dass die Jury sich für mich entscheiden hatte. Und nicht etwas für Leute, die ich partout nicht mochte. Der Preis war ungewöhnlich, nicht nur weil er den Namen „Die fettige Frühlingsrolle“ trug, sondern weil mir mein Laudator, natürlich ein Chinese, auch tatsächlich eine fettige Frühlingsrolle überreichte.

Allerdings schrie ich laut auf, denn sie muss gerade erst dem siedend heißen Fett entstiegen sein. Ich hatte Brandverletzungen 3. Grades und mein Anzug war voller Fettflecken. Alle lachten und waren richtig gut drauf. Der Preis war zwar dotiert, man konnte sich für das Geld leider nur eine Frühlingsrolle kaufen, aber nur eine tiefgekühlte, billige Frühlingsrolle, eine von der Sorte, die viel zu fettig sind. Aber schön kalt war sie. Als ich wach wurde, hoffte ich, dass ich niemals einen Preis bekomme, jedenfalls keinen so beschissenen Preis, wie die „Fettige Frühlingsrolle“.

Lieber möge alles so bleiben, wie es jetzt ist. Im kommenden Monat erzähle ich Ihnen übrigens die Geschichte von einem alteingesessen Hutgeschäft, deren Angestellten mit der Zeit immer unfreundlicher wurden, weil das Klientel ihrer Kundschaft sich durch einen nicht zu erwartenden Umschwung in der Mode radikal veränderte, und am Ende zur Schließung des Traditionsgeschäftes führte.

Themenwechsel: Haben Sie sich schon eine Verkleidung für Karneval überlegt? Ich gehe dieses Jahr als Organspendeausweis oder als Frühlingsrolle – bin da noch unentschlossen. Ich wünsche Ihnen ein schönes Karnevalsfest!

Herzlichst und ganz lieb grüßend, Uwe Becker

(Duke of Unterbarmen)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.