12.12.2019

Platz Primark-Gebäude

Taxiwartezone

CDU fordert Taxiwartezone auf dem Platz Primark-Gebäude/Döppersberg-Ost

CDU fordert Taxiwartezone auf dem Platz Primark-Gebäude/Döppersberg-Ost

Aktuelle Stellenangebote:

Wir müssen eine vernünftige Lösung finden, kündigte der CDU-Fraktionsvorsitzende Hans-Jörg Herhausen einen Antrag seiner Fraktion in der letzten Sitzung der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg an. In dem jetzt gemeinsamen Antrag der Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Freie Wähler wird vorgeschlagen, den Platz Ost an der Einfahrt zum Döppersberg-Parkhaus als Taxiwartezone zu nutzen.
Da der Taxiplatz vor dem Eingang zum Hauptbahnhof sich als nicht ausreichend dimensioniert erwiesen hat, wird ein Nachrückplatz erforderlich. Insbesondere zu Spitzenzeiten stehen den Taxen direkt vor dem Hauptbahnhof keine ausreichenden Stellflächen zur Verfügung. Der Bedarf wird sich nicht zuletzt mit der Eröffnung der Eventlocation im Bunker am Wupperpark Ost noch erhöhen. Zwar gibt es hinter dem Wuppertal-Institut einen Nachrückplatz für die Taxen, dieser ist aber nicht praxistauglich, weil es keinen Blickkontakt zum Taxenstand vor dem Hauptbahnhof gibt und dieser zu weit entfernt liegt. Die Taxi-Stellfläche soll mit einer Grünfläche/Bäumen kombiniert und zusätzlich möglichst mit einer Ladestation für Elektrofahrzeuge versehen werden. Durch die Einrichtung dieser Stellfläche würde die Situation an der vorhandenen Taxi-Stellfläche das ÖPNV-Angebot in sinnvoller Weise ergänzen.

„Niemand wollte das an dieser Stelle geplante Fahrrad-Parkhaus bauen. Jedenfalls nicht zu den veranschlagten Kosten von knapp einer Million Euro, da mussten wir seinerzeit die Reißleine ziehen“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Hans-Jörg Herhausen, der auch die CDU-Fraktion in der projektbegleitenden Kommission vertritt.

 

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.