02.12.2019

Björn Nonnweiler & Jule Malischke im Kontakthof am 15.12. ab 19 Uhr

Ein Abend voller Lieder, die was sagen.

 

Aktuelle Stellenangebote:

 

Jule Malischke (Gitarristin & Singer-/Songwriterin)
„Living my passion, no wind blows it out, the flame still burns deep inside”
…Zeilen aus dem Song “Piece of home” von Jule Malischke, die seit jungen Jahren ihrer Leidenschaft als Musikerin nachgeht,
weil in ihr etwas für die Musik brennt.

Nach Beendigung des Duos Pep Talk 2008 spielt und singt Jule Malischke Solo und in verschiedenen Besetzungen.
Die erste Demo CD „4 Songs 4 you“ entsteht Gekonnt setzt sie neben ihren eigenen Songs immer wieder Coverversionen ein, denen sie eine ganz individuelle Note verleiht. Inspiration holt sie sich beispielsweise durch Musiker/innen wie Norah Jones, Eva Cassidy, Alanis Morisette, Keb Mo, Ben Howard etc.
Stilistisch lassen sich ihre „Songs“ in das Genre Akustik Folk/Pop einordnen. Kennzeichnend sind dabei besonders ihre schönen emotionalen Songs, die unter die Haut gehen und mit ihrer außergewöhnlichen Stimme berühren. Ihre Titel sind vorwiegend englischsprachig geschrieben und erzählen von Themen wie Glück, Liebe, Sehnsüchte, Treue zu sich selbst, Heimat, denen jeder Mensch auf seine Art und Weise begegnet. Jule Malischke versucht allerdings mehr und mehr deutschsprachige Texte in ihre Songs einzusetzen, wovon erste Spuren auf ihrem Album, das voraussichtlich Herbst 2013 erscheint zu hören sind.
2011 ist sie erstmalig mit einem Interview und einer Live Performance von drei Songs mit ihrer Band zu Gast im SWR Fernsehen in der Sendung „Cafe oder Tee“.

Derzeit konzertiert Jule Malischke mit ihren Songs als Solistin (Gitarre & Gesang).

Im Jahr 2010 gelingt ihr die Aufnahme in das von Yehudi Menhuin gegründete Förderprogramm als Stipendiatin von „Live music now“ in Augsburg, München und Dresden.
Jule Malischke spielt Solo und in Kammermusikbesetzungen in Einrichtungen wie Hospizen, Altenheimen, Krankenhäusern, Gefängnissen etc. in denen Menschen leben, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr auf öffentliche Konzerte gehen können. Sie bringt Musik dorthin wo sie nötig ist und vertritt den Gedanken „Yehudi Menhuins“ – Musik heilt und lindert Leid. Dabei erfährt sie sehr viel Dankbarkeit und sammelt viel Erfahrung wie tief Musik greifen kann.

Björn Nonnweiler ( Liedermacher)

Der Hagener Singer-Songwriter versteht es, auf charmante Art und Weise, sein Publikum in kürzester Zeit zu begeistern.
Seine eigenen Lieder erzählen von Liebe, Abschied und den kleinen Dingen im Alltag. Immer wieder singt er auch für den Frieden, gegen Unrecht und gegen Gewalt.

Untermalt wird das ganze durch Nonnweiler‘s hochkarätiges Gitarrenspiel, welches er auf den unterschiedlichsten Saiteninstrumenten darbietet. Seine Liebe zur Gitarre ist dabei deutlich zu spüren.

Ein Abend voller Lieder, die was sagen.

Einlass ca. 18:00 Uhr

Tickets unter www.wuppertal-live.de

13€ VVK zzgl. Geb., 16€ AK

Kontakthof

Genügsamkeitstr. 11

42105 Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.