EU-Projekt Ageing@Work

Im Rahmen des HORIZON 2020 Projektes Ageing@Work entwickelt das Institut für Arbeitsmedizin, Sicher­heits­technik und Ergonomie e.V. (ASER) in Kooperation mit 12 weiteren EU-Partnern unter der Leitung des Centre for Research and Technology Hellas (CERTH) neue Technologien zur Gestaltung alternsgerechter Arbeitssysteme.

Bis 2030 werden die über 55-Jährigen in vielen Ländern 30 % oder mehr der Erwerbsbevölkerung ausmachen. Nach Angaben der WHO sind etwa 30 % der Männer und Frauen in der Altersgruppe der 50- bis 64-Jährigen der Ansicht, dass am Arbeitsplatz aufgrund von Gesundheitsproblemen, z.B. Muskel- und Skeletterkrankungen sowie psychischen Erkrankungen, dringend Anpassungen erforderlich sind, um das Risiko von Arbeits­un­fähig­keit und Frühverrentung zu minimieren.

Während des Arbeitstreffens im Mai 2019 in Madrid besichtigten die Projektpartner einen Steinbruch, um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten des spanischen Pilotpartners ANEFA näher kennenzulernen. ©ASER, Wuppertal

 

Im Januar 2019 startete das EU-Projekt Ageing@Work mit einem Kick-Off-Meeting der 13 EU-Partner beim CERTH in Thessaloniki (Griechenland). ©ASER, Wuppertal

epasst werden müssen sowie ältere Beschäftigte durch Aus-, Fort- und Weiterbildungen zu den sich entwickelnden Arbeitsprozessen und Technologien frühzeitig qualifiziert werden müssen.

Im Oktober 2019 traf sich Konsortium des EU-Projektes Ageing@Work beim deutschen Pilotpartner der Siemens AG, hier bei der Siemens Mobility GmbH im Bahnautomatisierungswerk in Braunschweig. ©ASER, Wuppertal

Um die genannten Herausforderungen zu bewältigen, zielt Ageing@Work – ein dreijähriges, von der EU getragenes HORIZON 2020 Forschungs- und Entwicklungsprojekt – darauf ab, eine Reihe von anpassungsfähigen, personalisierten IKT-Werkzeugen für das Arbeits- und Lebensumfeld alternder Beschäftigter zu entwickeln, damit sie in ihrem Arbeitsleben gesund, produktiv und wettbewerbsfähig bleiben.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.