25.09.2019

ITALIEN /10/19

Das neue ITALIEN für Oktober 2019 ist da

Diesmal geht es unter Anderem um Pina Bausch und dem Wuppertaler Dreigestirn aus dem Rathaus

Aktuelle Stellenangebote:

Liebe Leser, liebe Lesebrillen!

Viele von Ihnen wissen, durch ein super süßes Missverständnis wurde die Intendantin des Tanztheaters Pina Bausch, Adolphe Binder, versehentlich fristlos gekündigt. Kurz vorher hatte man dann dooferweise aber mit Frau Dagmar WagnerBergelt schon eine neue eingestellt. Jetzt droht Pina Bausch aus Verärgerung mit ihrer Wiedergeburt als Funkenmariechen.

Das wird aber durch das Wuppertaler Dreigestirn, Prinz Mucke, Bauer Slawig und Jungfrau Nocke wohl verhindert. Man will sich zu diesem Zweck ca. achtzigmal oder öfter treffen, damit hinterher jeder glaubwürdig verneinen kann, ob er noch weiß, wer dabei war und dass überhaupt alles stattfand, um die Reinkarnation einer weltbekannten Choreographien zu verhindern. Wir bleiben gespannt.

Jetzt wieder ein schöneres , behaglicheres, wärmeres Thema: Irgendwann ist bald wieder Weihnachten. Wenn wir das verpennen, dann stehen wir, wie so oft, ohne Geschenke da. Hier an dieser Stelle kann ich Ihnen, liebe Leser und liebe Lesebrillen, zwei tolle Geschenke ans Herz legen, mit denen Sie den Liebsten viel Freude bereiten können. Zum einen hat unser ständiger Mitarbeiter Benjamin Weissinger gerade sein erstes Buch herausgegeben: „Das unwahrscheinliche Tiefseegeschnek“.

Man kann es in jeder Buchhandel oder bei Amazon bestellen. Ich verlose bald 5 der Bücher auf Facebook. Also Achtung! Und dann kommt im November auch noch mein Buch, „Begrabt mein Herz in Wuppertal“ – Ausgewählte Kolumnen aus der Westdeutschen Zeitung. Mit Illustrationen von Ulrike Möltgen, die kürzlich den Troisdorfer Bilderbuchpreis und den Springmann-Preis erhielt. Hammer, oder? Dazu gib es noch für kleines Geld einen wunderhübschen Postkarten-Kalender. Und einen limitierten Druck aus dem Buch in einer kleinen Auflage. Mehr wird nicht verraten. Ich freu mich drauf. Schönen Herbstanfang.

Herzlichst, Uwe Becker (Intendant-NDR-Fernsehballett)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.