23.03.2010

Kompetenzverbund Bergische Werkstätten

Das Angebot des Kompetenzverbund Bergische Werkstätten an die bergische Wirtschaft bestand im Jahr 2009 aus fast 3.000 Mitarbeitern, über 46.000 Quadratmetern verfügbarer Produktions- und Logistikfläche, knapp 5.000 Palettenstellplätzen sowie einer ausgeprägten Bereitschaft zur Investition in gemeinsame Zukunftsprojekte bzw. in neue Maschinen und Mitarbeiterschulungen im Sinne effizienter kundenspezifischer Lösungen.

Pressekonferenz Verbund 23.3.2010

Mit großer Anstrengung ist es dem Verbund – in ihm vertreten sind LWRS Lebenshilfe Remscheid e.V., Lebenshilfe – WfB Solingen gGmbH, Werkstatt Lebenshilfe i. Berg. Land GmbH, proviel GmbH – Service und Produktion sowie Lebenshilfe Werkstätten Wuppertal gGmbH – gelungen, das Vorjahresergebnis zu halten und insbesondere dank zahlreicher neuer Auftraggeber der Hauptaufgabe, nämlich der Beschäftigung behinderter Mitbürgerinnen und Mitbürger, gerecht zu werden. Sehr erfreulich ist, dass im letzten Jahr 120 neue Arbeitsplätze für behinderte Mitbürger geschaffen werden konnten. Auch 27 zusätzlich hauptamtliche Mitarbeiter wurden im Jahr 2009 eingestellt und unterstreichen so die insgesamt positive Entwicklung und die Bedeutung der Werkstätten als Arbeitgeber.

 

Der Jahresumsatz 2009 lag, minimal erhöht zum Vorjahr, bei über 45 Millionen Euro. Wichtig hierfür war es, dass es im Laufe des Jahres gelungen ist, durch viele neue Auftraggeber und neue Aufträge den Produktionsumsatz nahezu konstant zu halten. Über 60 neue Kunden im Jahr 2009 haben sich von der Leistungsfähigkeit der Werkstätten im Verbund überzeugen lassen. An vielen Stellen beweisen die Werkstätten dabei die hohe Produktionsqualität bzw. die sicheren Prozesse in den Bereichen Montage und Konfektionierung.

 

Vielen regionalen Unternehmen ist damit auf gute Art und Weise geholfen, ihre durch Zulieferer durchgeführte Produktion direkt vor Ort zu begutachten und so insgesamt einen Produktionsprozess zu organisieren, der marktwirtschaftlich tragbar ist und trotzdem möglichst „made in Germany“ abläuft.

 

Um sich stetig an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren, vor allem im Sinne einer aktiven Positionierung für die Zukunft, investierten die Werkstätten des Verbundes im Jahr 2009 insgesamt über 5,5 Millionen Euro. Auch die für 2010 geplante Investitionssumme von über 4,5 Millionen Euro beweist, dass dieser Weg zum Wohle der Arbeitsplatzsicherung vor Ort engagiert weiter beschritten wird.

 

Kompetenzverbund der Bergischen Werkstätten

vertreten durch:

LWRS Lebenshilfe Remscheid e.V.

 

Lebenshilfe – WfB Solingen gGmbH

 

Werkstatt Lebenshilfe i. Berg. Land GmbH

 

proviel GmbH – Service und Produktion 

Lebenshilfe Werkstätten Wuppertal gGmbH

 

Mehr Informationen im internet: www.berg-werk.de

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Pingback: "best site"
  2. I’ve read some good stuff here. Definitely value bookmarking for revisiting. I surprise how a lot effort you place to …

  3. I just like the helpful information you provide in your articles. I’ll bookmark your blog and take a look at once more right here frequently. I’m moderately certain I’ll learn a lot of new stuff proper here! Best of luck for the next!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.