17.09.2019

Zusammen auf der Straße

...sitzen, reden, fahren, demonstrieren, streiken. Während in Berlin das Klimakabinett tagt und in New York einer der wichtigsten UN-Gipfel des Jahres vorbereitet wird, wollen zahlreiche Institutionen, zu denen auch der ADFC Wuppertal/Solingen gehört, den 20. September zum größten globalen Klimastreik aller Zeiten machen.

Aktuelle Stellenangebote:

Da der Autoverkehr einer der besonders problematischen Faktoren bei der Schadstoffemission ist und das Leben der Fußgänger und Radfahrenden immer mehr belastet und einschränkt, bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktionen ihre Forderungen auf ganz unterschiedliche Art und Weise auf die Straße: durch sitzen, reden, fahren, demonstrieren oder auch streiken.

#MehrPlatzFürsRad

Um 10 Uhr beginnen auf der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Finanzamt (Casino-Kreisel) und Laurentiusplatz die stündlichen Abfahrten von Fahrrädern mit Pool-Nudeln. Sie fahren über die B 7 und zeigen mit der Poolnudel-Aktion den ganzen Tag über, wie viel Platz Radfahrenden zur Verfügung stehen muss, damit der Sicherheitsabstand zwischen ihnen und den Autos eingehalten wird. Auf den Pool-Nudeln werden die dringenden Forderungen an das Klimakabinett und den UN-Gipfel zu lesen sein wie sofortige Maßnahmen zum Stopp der Klima-Katastrophe, des Braunkohle-Abbaus, der Plastik-Flut, der Schadstoffemission und nicht zuletzt des Auto-Wahns.

Vorbestellungen von Pool-Nudeln zu je 3€ sind möglich über reinhold.weber@adfc-wuppertal.de

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.