03.09.2019

Baumschutz; Döppersberg; Grüne;

GRÜNE: Möglichst viele Bäume im Wupperpark erhalten

Die Ratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat sich auch in der heutigen Sitzung der Planungskommission Döppersberg für den Erhalt möglichst vieler Bäume im Wupperpark eingesetzt.

Dazu erklärt der Stadtverordnete Klaus Lüdemann, Mitglied der Kommission:
„Unser Ziel war es, alle Bäume im Wupperpark zu erhalten.
Dazu habe ich u.a. vorgeschlagen, an der östlichen Dreierbaumgruppe einen Wupperbalkon zu bauen, um genügend Platz für den Fuß- und Radweg längs der Wupper zu schaffen. Die Verwaltung hat den Vorschlag geprüft und erklärt, dass dies aus statischen Gründen nicht geht.
Wir wollen, dass möglichst viel Baumbestand erhalten werden kann, gleichzeitig halten wir aber die schnellstmögliche Eröffnung des Café Cosa aus sozialpolitischen Gründen für dringend geboten. Beides mussten wir bei unserer Entscheidung berücksichtigen und in Einklang bringen.“

Aktuelle Stellenangebote:

Die GRÜNEN haben in der heutigen Kommission Döppersberg die Verwaltung gebeten, möglichst viele Bäume zu erhalten.

Anja Liebert, Fraktionsvorsitzende:
„Die Hitzeperioden der vergangenen Wochen haben gezeigt, wie wichtig gerade in den Innenstädten Schatten spendende Bäume für die Menschen sind. Auch die positiven Auswirkungen von Bäumen auf das Klima sind mittlerweile hinreichend bekannt. Daher freuen wir uns über das Engagement der Bürger*innen für den Erhalt der Bäume am Wupperpark und setzen uns weiter für den Erhalt der Stadtbäume ein. Bereits im Februar haben – auf Initiative von CDU und GRÜNEN – alle demokratischen Fraktionen einen Antrag im Rat beschlossen, der den Erhalt des Baumbestandes bei der Entwicklung von Stadtentwicklungsprojekten vorsieht. Dieser Beschluss konnte noch nicht auf den Wupperpark angewandt werden, da dessen Planungen schon zeitlich davor abgeschlossen waren. Leider können nicht alle Bäume erhalten werden. Wir sind allerdings sicher, dass die Diskussion alle Beteiligten sensibilisiert hat und zukünftig von Anfang an erhaltenswerte Bäume in die Planungen einbezogen werden. Wir erwarten, dass bei Neupflanzungen im Wupperpark direkt große Bäume angepflanzt werden, damit wir nicht zwanzig Jahre auf ein bisschen Schatten am Wupperpark warten müssen.“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.