19.06.2019

1,3 Millionen Euro nach Wuppertal

Stiftung Wohlfahrtspflege unterstützt Evangelische Kirchengemeinde und Lebenshilfe bei wichtigen Projekten

Aktuelle Stellenangebote:

Wie heute die Wuppertaler Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann in Düsseldorf mitteilten, hat die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW auf ihrer gestrigen Sitzung beschlossen, zwei Sozialprojekte in Wuppertal weitreichend finanziell zu unterstützen.

Die Evangelische Kirchengemeinde Dönberg erhält rd. 600.000 Euro für den barrierefreien Um- und Anbau ihres Gemeindehauses, das als Quartierstreffpunkt genutzt werden soll. Darüber hinaus wird der Neubau eines Begegnungs- und Teilhabezentrums in Sonnborn für Menschen mit und ohne Behinderung, sowie für ältere und sozial benachteiligte Menschen mit 700.000 Euro bezuschusst. Träger ist die Lebenshilfe Wuppertal.

„Uns freut es sehr, dass mit diesem stattlichen Beträgen wichtige Maßnahmen der Sozialarbeit und Quartierentwicklung auf den Weg gebracht werden können. Gerade die Angebotspalette im Bereich der offenen Altenarbeit und für Menschen mit Behinderungen muss auch in unserer Stadt spürbar ausgebaut werden. Dazu ist diese erteilte Förderung ein wichtiger Baustein“, so Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann.

Die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW ist eine öffentliche Einrichtung, die Projekte und Maßnahmen im Bereich der Alten- und Behindertenhilfe mit bis zu 50% der förderungsfähigen Kosten bezuschusst.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.