14.06.2019

FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Freie Demokraten Karin van der Most Kinder Multifunktionsräume Offene Ganztagsgrundschule OGS Schulen

FDP fordert mehr Tempo beim Ausbau des offenen Ganztags

Die FDP-Fraktion fordert von der Verwaltung die Prüfung, wie der Ausbau des offenen Ganztags durch eine multifunktionale Nutzung von Räumen beschleunigt und so an allen Grundschulen in Wuppertal ein Angebot geschaffen werden kann.

„Der jährliche Ausbau des offenen Ganztags um 150 Plätze reicht nicht aus, um ein bedarfsgerechtes und flächendeckendes Angebot an Betreuungsplätzen in Wuppertal zu schaffen“, so Karin van der Most, schulpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion. „An 10 Grundschulen wird es auch im nächsten Jahr kein Angebot an OGS-Plätzen geben. Auch in einzelnen Stadtteilen ist das OGS-Angebot ungleich verteilt. Während die Stadtteile Cronenberg und Ronsdorf vergleichsweise gute Quoten haben, sind die Stadteile im Wuppertaler Osten, darunter insbesondere der Stadtteil Heckinghausen, unterversorgt. Grund dafür sind mangelnde Raumkapazitäten an den Grundschulen.“

Aktuelle Stellenangebote:

In vielen anderen Städten, wie zum Beispiel in Solingen, Meerbusch, in der Städteregion Aachen oder auch im Rheinisch-Bergischen-Kreis hat man das Raumproblem damit gelöst, dass man Räume als Multifunktionsräume sowohl für den offenen Ganztag als auch für den Unterricht gestaltet und nutzt.

„Hier liegen Erfahrungsberichte und Empfehlungen vor, die auch für Wuppertal genutzt werden könnten und sollten. Auf diese Weise kann ein breites Angebot an allen Grundschulen geschaffen und Druck aus dem System genommen werden. Diese Chance sollte Wuppertal nach Ansicht der FDP ergreifen“, so van der Most abschließend.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.