12.06.2019

Kommt zu Tisch…

Am Tag der offenen Gesellschaft beim Essen und Trinken auf der Nordbahntrasse ins Gespräch kommen (15.06.).

Aktuelle Stellenangebote:

Lebendige Farben: Das Plakat zur Veranstaltung.

Am Tag der offenen Gesellschaft beim Essen und Trinken ins Gespräch kommen
Rheinische Kirche lädt am Samstag, 15. Juni 2019, in Wuppertal zu Tisch

Präses Manfred Rekowski bittet am Samstag, 15. Juni 2019 an der Wuppertaler Nordbahntrasse zu Tisch. Auf der Wiese zwischen der Skatehalle „Wicked Woods“ und der Wichernkapelle erwartet er am Tag der offenen Gesellschaft von 11 bis 14 Uhr Gäste aus der Nachbarschaft, aus anderen Stadtteilen und Passanten, die auf einer Radtour über Wuppertals berühmtem Radschnellweg einen Halt einlegen.

„Begegnung kann so einfach sein, Neugier genügt“
„Zu persönlichen Begegnungen gibt es keine Alternative“, sagt der rheinische Präses, der mit seiner Einladung zu gemeinsamem Essen, Trinken und Reden Menschen zusammenbringen möchte. „Begegnung kann so einfach sein, Neugier genügt. Wer auf andere zugeht, macht einen wichtigen Schritt hin zum friedlichen Miteinander. Deshalb beteiligt sich die Evangelische Kirche im Rheinland am Tag der offenen Gesellschaft.“ Exemplarisch hat sie einen Tisch am Wuppertaler Wohnort des Präses gedeckt. Mit dem Wuppertaler Oberbürgermeister Andreas Mucke hat ein Gast bereits sein Kommen angekündigt.

Manfred Rekowski hat zahlreiche Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner für seinen Tisch gewinnen können. Dazu gehören der Kirchenkreis und die Diakonie Wuppertal, die Vereinte Evangelische Mission, die Stadtmission Wuppertal, das Wichernhaus Wuppertal, der Verein LiV – Leben in Vielfalt, die Stadt Wuppertal und die Interessenvertretung Wuppertaler Moscheen.

Evangelische Tische in den Ruhrwiesen und dem Botanischen Garten Bonn
Auch in anderen Kommunen beteiligen sich Menschen aus der rheinischen Kirche am Tag der offenen Gesellschaft. So wirkt die Evangelische Kirchengemeinde Königssteele am Bürgerbündnis „Mut machen – Steele bleibt bunt“ auf den Ruhrwiesen mit (15 bis 19 Uhr). Ebenfalls in Essen hat das Evangelische Studierendenzentrum „die BRÜCKE“ am Markt 2 den Tisch für ein Demokratie-Frühstück gedeckt (11 bis 14 Uhr). In Bonn hat die Evangelische Akademie im Rheinland zum Familientreffen auf Picknickdecken im Botanischen Garten der Universität eingeladen (15 bis 19 Uhr). Dort geht es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

text: ekir-pressestelle/ör-wj

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.