27.05.2019

Wuppertal hat entschieden: Die Seilbahn findet keine Zustimmung

CDU-Vorsitzender Matthias Nocke bewertet die Seilbahnbefragung in Wuppertal mit mehr als 50 % Wahlbeteiligung als einen Beleg für die Lebendigkeit der kommunalen Demokratie.

Niemand hätte erwartet, dass die Beteiligung an dieser Abstimmung über der der letzten Oberbürgermeisterwahl im Jahr 2015 gelegen hat. Da die Wuppertalerinnen und Wuppertaler mit großer Mehrheit entscheiden haben, wird die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal dieses Ergebnis nachvollziehen.

Aktuelle Stellenangebote:

„Allerdings entbindet uns das ‚Aus‘ für die Seilbahn keinesfalls davon, uns nunmehr sehr konkret mit den Verkehrsproblemen von und zur Bergischen Universität auseinander zu setzten und mit intelligenten Lösungen die Attraktivität der Universität weiter zu fördern.

Die CDU nimmt ihren Wählerauftrag und die parlamentarische Demokratie ernst und wird deshalb zukünftig mit dem Instrument der direkten Abstimmung über komplexe Sachfragen äußerst zurückhaltend umgehen.

Der gestrige Abend im Rathaus und die guten Gespräche zwischen Seilbahn-Gegnern und -Befürwortern haben bewiesen, wie ausgeprägt die politische Kultur in unserer Stadt ist und das beidseitig keine Verletzungen dieser Kampagne bleiben werden.“ so Matthias Nocke.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.