10.04.2019

NEUESHÖREN (15)

junge Independent Konzertreihe


Freitag, 12. April  20:00 Uhr

*neueshören (15): Kala Brisella // Yum Yum Youth

Aktuelle Stellenangebote:

TicketAK 13 € / VVK 10 €.

<http://www.dieboerse-wtal.de> <http://www.wuppertal-live.de>

„Jedes Versteck hat jemand, der es findet.“ Zum Glück, denn die Berliner
Gitarrengruppe *Kala Brisella *und das Hamburger Label Tapete Records
haben sich auch gefunden. Aus diesem Rendezvous gehen zehn Songs
zwischen kauzigem „Goldenen Zitronen“-Rock und Mutter-ähnlichen,
elegischen Hymnen der Traurigkeit hervor – das und mehr gibt es zu
durchleben auf ihrem neuen Album „Ghost“.
Mit dem Zweitlingswerk zeigt sich das Trio aus der Hauptstadt elegant
offen und beweglich für neuen Input. Lagen die drei Berliner mit dem
2017 veröffentlichten „Endlich Krank“ noch deutlich näher an einem
raueren, post-punkigen Schrammelrock, ist mit „Ghost“ eine buntere
Platte entstanden, die sich in Bezug auf Arrangements und Songgestaltung
schön weit auffächert. Kala Brisella entzücken auf „Ghost“ durch die
Bandbreite der Stimmungen. Sind es hier Gefühle, die einen streicheln,
fährt es einem beim nächsten Titel durch Mark und Bein. Dazu clevere,
lyrische Texte, die auch mal den Geist von Ja, Panik atmen und nicht nur
monothematisch um die gewohnt hippe Post-Teenage-Angst zirkulieren. Es
geht um mehr!

VIDEO https://www.youtube.com/watch?v=ub2j0og6SUY

Dienstage in Ehrenfeld, Friedhöfe für Dickhäuter, das Abseits als Asyl.
Diese Jungs haben ausgesurft. 2017 gründet sich das Trio *YUM YUM
YOUTH,* bestehend aus Schlagzeug, Bass und Gitarre. Schon wenige Monate
später veröffentlichen die Drei um den Kölner Sänger David Burdina ihr
erstes Demo-Tape „#1“ auf Kassette. Ein Jahr später erscheint die EP
„Patat“, die deutschlandweit betourt wird. Das musikalische Feld hat man
zu Beginn bereits abgesteckt: Irgendwo zwischen TOCOTRONIC und dem Sound
von Shoegaze-Größe SLOWDIVE schaffen die drei Herren mit den lakonischen
Texten ihren Depri-Pop.
YYY sind: Felix Helpenstein (Bass), David Burdina (Gitarre/Vocals) und
Jonas Nitschke (Drums)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.