03.04.2019

Fotoausstellung zur Schwebebahn

Sie steht. Und Wuppertal vermisst sie sehr. Die Schwebebahn muss nach einem Gerüstschaden noch bis zum Sommer eine Zwangspause einlegen. Im Caritas-Altenzentrum Augustinusstift dreht sich trotzdem ab 15. April alles um die „alte Dame“.

Das Haus in der Elberfelder Südstadt zeigt eine Serie hervorragender Schwarz-weiß-Fotos, die ein heutiger Bewohner vor 20 Jahren gemacht hat. Paul von Jutrzenka wurde 1933 in Castrop-Rauxel geboren und lebt seit 2016 im Augustinusstift. Nach seiner Evakuierung in Westpreußen kam er 1948 in seine Heimatstadt zurück. Er absolvierte eine Schlosserlehre und qualifizierte sich an der Ingenieurschule Dortmund zum Techniker. Von 1969 bis 1994 war er bei den Wuppertaler Stadtwerken beschäftigt. Seine ausdrucksstarken Fotos entstanden im Rahmen eines Fotowettbewerbs 1998 während der Sanierung und Modernisierung des Schwebebahngerüstes.
Mit einer Vernissage wird die Ausstellung „Das Kleid der alten Dame“ am 15. April um 11.00 Uhr im Augustinusstift. Im Ostersiepen 25, 42119 Wuppertal, eröffnet. Die Ausstellung ist dann vier Wochen lang auf der Ebene des Restaurants zu sehen. Alle Interessierten sind zur Vernissage herzlich eingeladen.

Aktuelle Stellenangebote:

Eines von 26 Fotos, die ab 15. April gezeigt werden. ©Paul von Jutrzenka

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.