11.03.2019

»Weimarer Verhältnisse? Vom Zustand der Demokratie«

Impulsvorträge und Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Bergem und Dr. Jörn Retterath Moderation Helmut Frangenberg

 

Aktuelle Stellenangebote:
Prof. Dr. Wolfgang Bergem ©privat

Europa erfährt zu Beginn des 21. Jahrhunderts einen Rechtsruck: Rechtsnationale und zum Teil offen demokratiefeindliche Parteien erlangen Regierungsbeteiligung und stellen das Projekt Europa in Frage. Randgruppen radikalisieren sich, provozieren mit Tabubrüchen, stellen das Projekt Europa in Frage. In den öffentlichen Debatten erfolgt der Ruf nach der bürgerlichen Mitte und die Beschwörung des Endes der Demokratie. Doch für was steht die sogenannte »bürgerliche Mitte«?

Nicht selten wird zurzeit in den öffentlichen Debatten der Vergleich zur Weimarer Republik, zur gescheiterten ersten Republik von 1919 gezogen. Inwieweit erinnern jüngste Entwicklungen in unserer Demokratie, z.B. der Einzug der AfD in die Landesparlamente der Bundesrepublik, die Ausschreitungen in Chemnitz im Spätsommer 2018, an Zustände in der Weimarer Republik? Ist ein Vergleich haltbar? Wie können wir unsere Demokratie stärken? Welche Bedeutung kommt den Europawahlen am 26. Mai 2019 zu?

Prof. Dr. Wolfgang Bergem, Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in Saarbrücken und München, lehrte in Wuppertal, Erlangen, Damaskus, Düsseldorf und Siegen und ist zurzeit außerplanmäßiger Professor für Politikwissenschaft an der Universität Siegen.

Dr. Jörn Retterath, Studium der Neuesten Geschichte, Politikwissenschaft und Staatsrecht an der Universität Augsburg, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Kolleg sowie am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin.

Helmut Frangenberg, Studium der Mittleren und Neuen Geschichte, Politische Wissenschaften und Germanistik, ist Journalist und Redakteur beim »Kölner Stadt-Anzeiger« sowie Autor mehrerer Bücher und Aufsätze.

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal / Solingen / Remscheid in Kooperation mit der CityKirche Elberfeld (Alte Reformierte Kirche)

 

Mi., 20.März 2019, 19:30 Uhr, CityKirche Elberfeld (Alte reformierte Kirche), Kirchplatz 1

42103 Wuppertal, Eintritt 3,00 Euro

 

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Katja Schettler, Mitarbeiterin des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid, zur Verfügung: Tel: 0202 49583-17

E-Mail: schettler@bildungswerk-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.