05.03.2019

Frauen-Union Wuppertal bestätigt Barbara Reul-Nocke

Die Frauen-Union Wuppertal hat bei ihrer turnusmäßigen Mitgliederversammlung Barbara Reul-Nocke als Kreisvorsitzende bestätigt.

Die Frauen-Union Wuppertal hat bei ihrer turnusmäßigen Mitgliederversammlung Barbara Reul-Nocke als Kreisvorsitzende bestätigt. Zu Ihren Stellvertreterinnen wählten die Frauen in der CDU Anita Dabrowski und Christiane Sippel. Weiter gehören dem Vorstand an: Anja Vesper-Pottkamp (Schriftführerin), sowie als Beisitzerinnen Barbara Becker, Brigitte Kückelheim, Ingelore Ockel und Ursula Seibel.

Aktuelle Stellenangebote:

In ihrem Bericht stellte die Kreisvorsitzende die Aktivitäten der FU im vergangenen Jahr dar. Sie hob hervor, dass Deutschland so gut aufgestellt sei wie nie zuvor. Dass wir ein stabiles Land seien mit anhaltendem Wirtschaftswachstum und niedriger Arbeitslosenquote, sei keine Selbstverständlichkeit. „ Wir leben so, wie Generationen vor uns nur träumen konnten, aber dies scheint für uns Deutsche Anlass zu sein, Ängste zu schüren und Bedenken aufzubauen“, so Barbara Reul-Nocke. Die Versammlung war sich einig, dass der Europawahl im Mai eine zentrale Bedeutung als politische Weichenstellung zukommt.

Reul-Nocke: „Wir wollen ein starkes Europa, trotz Brexit, das Schengen vollendet, dass offen nach innen und sicher nach außen ist. Ein Europa, das den Euro krisensicher macht. Ein Europa mit einem europäischen Sicherheitsrat, der die gemeinsamen Sicherheitsinteressen umsetzt“.

Ein weiteres politisches Thema der Versammlung war ein Parforceritt durch die Wuppertaler Kulturszene. Dezernent Matthias Nocke berichtete über aktuelle Entwicklungen, u.a. in Sachen Pina-Bausch-Zentrum und Tanztheater sowie Zoo – dort wird die Eisbärenhaltung aufgegeben und die Integration des Bonobos Bili sorgte bundesweit für Schlagzeilen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.