20.02.2019

Gerd-Peter Zielezinski Menschenrechte Nicaragua Ratsfraktion DIE LINKE

Menschenrechte sind unteilbar – in Nicaragua und anderswo

DIE LINKE im Rat beteiligt sich an der gemeinsamen Resolution Städtepartnerschaft mit Matagalpa (Nicaragua) stärken

Aktuelle Stellenangebote:

Der Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion DIE LINKE, Gerd-Peter Zielezinski erklärt dazu: „Auf Wunsch des Städtepartnerschaftsvereins Wuppertal-Matagalpa und des Informationsbüros Nicaragua unterstützt unsere Fraktion die Resolution. Die Menschenrechtsverletzungen der nicaraguanischen Regierung gegenüber den Protestierenden im Land verurteilt DIE LINKE scharf. Allerdings weisen wir darauf hin, dass Menschenrechtsverletzungen häufig nur angeprangert werden, wenn es sich um Länder handelt, mit denen die deutsche Wirtschaft keine florierenden Wirtschaftsbeziehungen unterhält. Für DIE LINKE sind Solidarität und Menschenrechte unteilbar. Sie müssen immer und überall eingefordert werden.“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.