09.01.2019

Anori und Luka Eisbärenhaltung Grüner Zoo Wuppertal

Der Grüne Zoo Wuppertal will Eisbärenhaltung aufgeben

Das die Gehege der Eisbären schon lange nicht mehr den heutigen Haltungsbedingungen entsprechen, ist für Jeden sichtbar.

 

Aktuelle Stellenangebote:
Anori ©Claudia Otte

Mit der Haltung und Pflege von Tieren übernimmt der Zoo Wuppertal Verantwortung. Die  Tierpfleger setzen mit Hingabe alles daran, den Zootieren ein möglichst naturnahes Leben zu ermöglichen und sie vor psychischen und physischen Leiden zu bewahren. Eine optimale Haltung der Tiere ist die Grundlage dafür. Das kann der Zoo im Fall der Eisbären nicht leisten. Die 1995 gebaute Eisbärenanlage entspricht nicht mehr dem heutigen Standard und ist viel zu klein.

Das die Eisbärenhaltung aufgegeben werden soll, ist schon lange der Gedanke von Arne Lawrenz dem Zoodirektor. Ihm liegt es sehr am Herzen angesichts der Umstrukturierung des Zoo’s, jeder Tierart ein weitestgehend artgerechtes Gehege zu ermöglichen. Deshalb wurden schon einige Tierarten abgegeben um anderen Tierarten gerecht zu werden.  Jetzt scheint der Gedanke Form anzunehmen und es wird nach einem neuen Zuhause für Anori und Luka gesucht. Wann die Beiden ausziehen steht noch nicht fest. Bleibt zu hoffen, das Anori und Luka ein schöneres und artgerechteres Zuhause in einem anderen, verantwortungsvollen Zoo finden.

Quelle: Otte/Zoo Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.