03.01.2019

bilanz Geschäftsjahr 2018 Sparkasse Wuppertal

Sparkasse Wuppertal: Nachhaltig erfolgreich für Wuppertal

Stabiles Ergebnis 2018 fördert die Wohlstandsentwicklung in Wuppertal

 

Aktuelle Stellenangebote:

Stadtsparkasse Wuppertal, Islandufer 15, 42103 Wuppertal ©Steinprinz

 

Heute zog die Sparkasse Wuppertal bei ihrer Jahrespressekonferenz Bilanz für das vergangene Geschäftsjahr. Das Ergebnis: Die Sparkasse steht weiterhin stabil da. Trotz anhaltender Niedrigzinsphase konnte die Sparkasse 2018 wachsen und ihr Engagement in der Region vertiefen. Ein positives Signal für Kunden und Mitarbeiter, aber auch für viele gemeinnützige Vereine und Institutionen.

Trotz bereits sehr hoher Marktanteile ist die Zahl der Kunden um 1.326 Privat- und um 215 Firmenkunden weiter angestiegen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl an Privat- und Firmenkunden auf 296.033. „Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen und danken allen Kundinnen und Kunden herzlich dafür.“, sagt Gunther Wölfges, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Sowohl die Kredite als auch die Einlagen konnten im Geschäftsjahr 2018 erneut gesteigert werden. Die privaten Einlagen wuchsen um 146 Mio. Euro. Fast 1 Mrd. Euro wurden an neuen Krediten zugesagt. Sehr positiv entwickelte sich für die Sparkasse auch die Wertpapierersparnis mit 95 Mio. Euro. „Erheblich mehr Kunden haben 2018, passend zu ihrem Risikoprofil, in Wertpapiere investiert“, berichtet Gunther Wölfges über den Hintergrund dieser Entwicklung.

Ebenfalls erfreulich: Über 2.000 Familien erfüllten sich mit Hilfe der Sparkasse in 2018 den Traum von den eigenen vier Wänden.

Girokonten zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet

Sehr positiv verlief auch die Entwicklung der Girokonten. Zum dritten Mal in Folge erhielt das Premiumkonto das FocusMoney-Siegel „Bestes Girokonto“ in der Kategorie regionale Online-/Filialkunden. „Wie positiv unsere Kunden eine nachhaltige und ganzheitliche Versorgung mit Finanzprodukten in allen Lebensbereichen empfinden, spiegelt sich auch in der Entwicklung unserer Versicherungs- und Bausparprodukte wider, die seit Jahren kontinuierlich steigen“, so Vorstandsmitglied Axel Jütz.

„Unsere Sparkasse wächst erfolgreich, von Jahr zu Jahr. Wir setzen auf ein gesundes Wachstum, das sich im Sinne aller Menschen und Unternehmen vollzieht, für die wir da sind. Denn die Arbeit der Sparkasse Wuppertal soll Kunden, Mitarbeitern und Stadtgemeinschaft dauerhaft zugute kommen“, erklärt Gunther Wölfges. Die erneute Erhöhung der Eigenmittelquote von 17,8 % auf 18,3 % ist Ausdruck eines festen Fundamentes für weiteres Wachstum.

Sparkasse steht für Nachhaltigkeit

„Seit unserer Gründung 1822 ist es unsere Aufgabe, den Wohlstand und das gute Leben in Wuppertal zu fördern. Hierzu zählt zum einen, die Menschen und Unternehmen in finanzieller Hinsicht bestmöglich zu versorgen, aber auch, die Lebensqualität in unserer Stadt hochzuhalten. Kultur, Vereinsleben, eine intakte Natur, all das ist wichtig, um langfristig gut und gerne in Wuppertal zu leben und zu arbeiten“, erläutert Gunther Wölfges das Engagement der Sparkasse für eine nachhaltige Entwicklung – wirtschaftlich, sozial und ökologisch.

Im Geschäftsjahr 2018 wurden vor diesem Hintergrund 1.042 gemeinnützige Projekte von Vereinen und Institutionen mit Spenden und Sponsoring unterstützt.

In der Nähe: 35 mal vor Ort und digital auf vielen Kanälen

Um bestmögliche Versorgung in finanzieller Hinsicht zu bieten, ist und bleibt die Sparkasse auch weiterhin mit 35 Filialen in Wuppertal vertreten.

„Unsere erweiterten Terminzeiten von Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr für ein Beratungsgespräch in einer Wunsch-Filiale werden sehr gut angenommen. Besonders beliebt sind Termine vormittags um 10:00 sowie um 17:00 und 18:00 Uhr. Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dies durch ihren Einsatz und ihr Engagement möglich machen“, so Axel Jütz.

Termine können jetzt auch einfach und bequem im Internet unter http://sparkasse-wuppertal.de/termin vereinbart werden. „Die Verbindung aus komfortablem, digitalem Service zur Terminvereinbarung und persönlicher Beratung vor Ort zeigt, wie gut das Zusammenspiel von Technik und Mensch funktionieren kann. Beides geht Hand in Hand. Denn wir setzen auch in Zukunft auf den Wert der menschlichen Begegnung“, so Gunther Wölfges.

Erstmals über 40 Mio. digitale Kontakte

Auch 2018 ist die Anzahl der per Online-Banking und App erledigten Serviceanliegen weiter deutlich gestiegen. „Beeindruckend ist, dass sich die Zahl der mobilen App-Nutzer seit 2014 mit knapp 49.000 aktiven Nutzern mehr als verdoppelt hat. Die digitalen Kontakte haben in Summe 2018 erstmals über 40 Mio. gelegen“, führt Gunther Wölfges weiter aus.

Ergänzt wird das digitale Kontaktangebot erfolgreich seit Sommer 2018 mit WhatsApp. „An fast 2.000 Nutzern seit Einführung sehen wir, wie wichtig es ist, auch in beliebten Kommunikationskanälen wie WhatsApp vertreten zu sein“, so Patrick Hahne, stellv. Vorstandsmitglied. Seit zwei Wochen ist die Sparkasse nun auch bei Facebook zu finden. Die neue FanPage bietet Raum für allgemeine Informationen und Fragen. In 2019 geht der Online-Identifikations- und Legitimierungsdienst „Yes“ an den Start. Hiermit können sich Kunden der Sparkasse Wuppertal ganz einfach aus ihrem Konto heraus ohne eine weitere Anmeldung ausweisen. So können Verträge online bei anderen Anbietern, z. B. Handy-Verträge, bequem abgeschlossen werden.

„Wir erleben bei unseren Kunden die steigende Nachfrage nach digitalen Leistungen. Zeitgleich wächst aber auch die Zahl der Menschen, die sich bei komplexen Finanzfragen wünschen, zur ihrer Lebenssituation passend, persönlich beraten zu werden. Das ist nur von Mensch zu Mensch möglich“, so Patrick Hahne.

Gemeinschaftlich: Online-Marktplätze als Treffpunkt

Die TreueWelt der Sparkasse wächst weiter: Mittlerweile nutzen über 85.000 Kunden die ermäßigten Kultur-, Freizeitund Einkaufsangebote in Wuppertal. „Der individuelle Vorteil des Einzelnen und die nachhaltige Stärkung von Einzelhandel und Kulturszene verbinden sich so sinnvoll zum Wohle der Lebensqualität in der Stadt“, sagt Gunther Wölfges.

Seit Ende November ist für die Kunden der Sprung in die TreueWelt auch bequem aus dem Online-Banking heraus möglich, ohne zusätzliche Anmeldung. Zudem wurde die Navigation des Online-Marktplatzes erleichtert und auch Gäste erhalten die Möglichkeit, ausgewählte Vorteile zu buchen und so die TreueWelt einfach einmal zu testen.

Startprämie: gut-fuer-wuppertal.de

Sehr positiv entwickelte sich auch die Spendenplattform gutfuer-wuppertal.de. Vor zwei Jahren hat die Sparkasse diese gemeinsam mit betterplace.org ins Leben gerufen, um das soziale Miteinander in Wuppertal nachhaltig zu stärken. Bis Ende 2018 lag das Gesamtspendenvolumen bei über 1,5 Mio. Euro. Insgesamt 286 Projekte erhielten 2018 Unterstützung.

„Um die Aufmerksamkeit für die Plattform weiter zu steigern, fördern wir 2019 neu registrierte Vereine, die ein Projekt verfolgen, mit einer Startprämie von 90 Euro anlässlich unseres kommenden Stadt-Geburtstages“, gibt Gunther Wölfges Auskunft.

Quelle: Sparkasse Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.