27.11.2018

Mehr Geld für Sportvereine

Der Sportausschuss gibt in seiner Sitzung am Mittwoch auf Initiative der CDU-Fraktion Zuschüsse für Sportvereine frei, die eigene Anlagen betreiben.

Insgesamt 279.766 Euro stellt die Stadt Wuppertaler Sportvereinen zur Verfügung, die eigene Sportanlagen betreiben oder Zuschüsse für die Trainingsarbeit benötigen. 50.000 Euro davon haben die Sportvereine einer Initiative der CDU-Fraktion zu verdanken, die diese für den Haushalt 2018/19 in einem Antrag gefordert hat. In der Sitzung des Sportausschusses am Mittwoch (28. November) soll die entsprechende Vorlage der Verwaltung beschlossen werden. Mathias Conrads, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion freut sich darüber. „Sportvereine erbringen eine besondere Leistung für Menschen aller Altersklassen und Herkunft. Sie sind ein nicht zu unterschätzender gesellschaftlicher Faktor in unserer Stadt. Ohne sie wäre das Leben deutlich ärmer“, macht Conrads deutlich. „Die Vereine, die städtische Sportplätze pflegen und unterhalten, erhalten deswegen entsprechende Aufwandsentschädigungen. Uns war es wichtig, dass auch die Vereine, die eine eigene Anlage betreiben, entsprechende Anerkennung für ihre Arbeit erhalten.“

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.