12.11.2018

Neue Ufer Wuppertal e.V.

Kein Wettbewerbsgewinn für Wuppertal

Wie berichtet hatten sich Langerfelder- und Hatzfeldtrasse beim „Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr“ um Förderung beworben.

Aktuelle Stellenangebote:

Leider wurde keine der Trassen in eine Förderung aufgenommen. Für die Langerfelder Trasse ist das schade, aber nicht dramatisch, ging es doch in erster Linie darum, das Thema zu etablieren und eine erste Machbarkeitsstudie zu präsentieren. Beides ist gelungen und erweckt inzwischen das Interesse weiter Kreise.

In der Bezirksvertretung Langerfeld hingegen kam am 6.11.2018 Erstaunliches zu Tage:

Trotz der Zusage von OB Mucke (>> Download Brief von OB Mucke), die Verfüllung des Langerfelder Tunnels verhindern zu wollen und der Aufnahme des Langerfelder Tunnels in das Radverkehrskonzept, wartet die DB seit Juli auf eine schriftliche Äußerung aus dem Rathaus. Nun hat sie ein Ultimatum zum 30.11.2018 gesetzt.

Wenn sie bis dahin eine Aussage aus dem Rathaus erhält, kann kostenneutral umgeplant werden. Wenn nicht, wird das Planfeststellungsverfahren mit der Verfüllung des Langerfelder Tunnels angeschoben und jede weitere Umplanung muss teuer bezahlt werden.

Näheres berichtet Martin Schwefringhaus als Teilnehmer der Sitzung:  >> Download Bericht von Martin Schwefringhaus

Quelle: Neue Ufer Wuppertal e.V

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.