01.11.2018

Rubüberfälle Wuppertal. Polizei Wuppertal

Zahlreiche Überfälle in der Halloween-Nacht in Wuppertal

Vier Raubüberfalle in einer Nacht in Wuppertal, die Täter gingen äußerst brutal vor

Aktuelle Stellenangebote:

Ein 32-jähriger Mann war gegen 01:00 Uhr (01.11.2018) aus der Gaststätte am Alter Markt hinausgehangen, um zu telefonieren. Zwei Männer seien vorbeigegangen und ein Täter habe ihm das Mobiltelefon aus der Hand entrissen. Der Geschädigte habe den Täter aufgefordert dieses wieder herauszugeben. Der Täter habe sich geweigert, woraufhin der Geschädigte sein Tierabwehrspray in Richtung der beiden Täter gesprüht habe. Diese seien daraufhin in Richtung der Parlamentstraße und weiter in Richtung Steinweg geflüchtet, wo der verfolgende Geschädigte sie aus den Augen verloren habe.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Person (Haupttäter) / Südländer / ca. 170 bis 180 cm groß Dreitagebart / dunkel gekleidet

2. Person Südländer / ca. 170 bis 180 cm groß / dunkel gekleidet.

Ein weiterer 29-jähriger Mann meldete sich bei den eingesetzten Beamten und gab an, dass er ca. 45 Minuten zuvor (gegen 00:30 Uhr) auf der Treppe vor dem Drogeriemarkt von zwei Männern nach Zigaretten und Feuer gefragt worden sei. Als er dies verneint habe, schlug einer der beiden Täter ihm plötzlich zweimal mit der Faust ins Gesicht. Anschließend habe er ihm sein Handy aus der Hand gerissen und beide Männer seien durch die Straße „Werth“ in Richtung Osten geflüchtet.

Er konnte die Personen wie folgt beschreiben: 1. Person (derjenige, der geschlagen hat): männlich / ca. 1,70m groß / ausländisches  Aussehen schwarze Haare / dunkel gekleidet, eventuell Jogginganzug

2. Person männlich / ca. 1,45m groß / ausländisches  Aussehen schwarze Haare / dunkle Jogginghose / Pullover.

Am 01.11.2018, gegen 03:40 Uhr, wurde ein 25-jähriger Wuppertaler, der fußläufig die Briller Straße beging, unvermittelt von zwei männlichen Personen in den Schwitzkasten genommen. Hierbei wurden ihm das Mobiltelefon und die die Geldbörse geraubt. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Wülfrather Straße. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen, die von einer Rettungswagen-Besatzung behandelt wurden.

Am 01.11.2018, gegen 01:30 Uhr, wurde ein 45-jähriger Mann aus einer größeren Personengruppe von einem Mann nach Geld gefragt. Nachdem er dies verneinte, wurde er von drei Personen verfolgt, getreten und geschlagen. Hierbei wurde ihm Bargeld geraubt und er erlitt einen Cut unter dem Auge.

Die Täter aus der ca. 15-köpfigen Gruppe wurden als Südländer im Alter von ca. 18-20 Jahren beschrieben.

Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise der Polizei unter 0202 / 2840 zu melden.

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.