17.09.2018

Beratung Hörgeschädigte

Hörgeschädigte Fachkräfte beraten Hörgeschädigte

Für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen im Bergischen Land besteht ein neues Beratungsangebot in Wuppertal. Nach der großen Resonanz in den letzten Monaten findet am Freitag, 28.09.2018 wieder die mobile unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Hörminderungen statt.

 

Aktuelle Stellenangebote:

 

 

Die Beratungsstelle ist in der Alten Färberei, Zentrum für Integration und Inklusion, Stennert 8, 42275 Wuppertal von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Raum 4 im 1. OG geöffnet.

Die Beratung erfolgt im Rahmen der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB) des Bundesarbeitsministeriums. Sie bietet allen Bürgerinnen und Bürgern eine unabhängige und kostenfreie Beratung rund ums gute Hören, Rechte und Hilfsmittel für Alltag, Arbeit und Ausbildung sowie altersgerechte Hilfen für Senioren. Träger der Beratungsstelle ist der Deutsche Schwerhörigenbund  e.V.

Die Beratung ist patientenorientiert und unabhängig von Ärzten, Kostenträgern und Anbietern von technischen Hilfsmitteln. Die Beraterinnen und Berater sind speziell ausgebildet und selbst von einer Hörschädigung betroffen („Peer Counseling Beratung“). Das Angebot findet jeden 4. Freitag im Monat statt.

Eine vorherige Anmeldung unter Angabe des Beratungswunsches wird erbeten (Tel. 0201-10 26 95 90 oder per E-Mail an eutb-nw@schwerhoerigen-netz.de.

Weitere Informationen zur Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung gibt es unter www.teilhabeberatung.de.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.