01.09.2018

Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH

Benjamin Reissenberger neuer Orchestermanager

Seit Juni gibt es beim Sinfonieorchester Wuppertal einen neuen Kopf an der Spitze des Orchestermanagements.

 

Aktuelle Stellenangebote:

Der studierte Klarinettist und promovierte Musikwissenschaftler Benjamin Reissenberger verantwortet zukünftig nicht nur das betriebliche Management des Sinfonieorchester Wuppertal, sondern auch gemeinsam mit Generalmusikdirektorin Julia Jones die künstlerische Programmplanung.

»Der Erfolg des Sinfonieorchester Wuppertal und seine glanzvolle Geschichte lassen mich mit Freude und Stolz auf meine Tätigkeit blicken.«, so Dr. Reissenberger. Neben der Arbeit als Opernorchester spielt das Sinfonieorchester pro Saison über 50 Konzerte, vornehmlich in seiner Heimatspielstätte, der Historischen Stadthalle Wuppertal am Johannisberg. Das Orchester beweist in den verschiedensten Konzertformaten und -programmen seine außerordentliche Vielseitigkeit, mit der es das kulturelle Angebot der Stadt und der Region prägt und bereichert. Bei Gastspielen sind die Musiker_innen als Kulturbotschafter Wuppertals im In- und Ausland unterwegs. Dr. Reissenberger: »Mein Anliegen ist es, den Erfolg des Orchesters zukunftsfähig zu machen. Das bedeutet, wir müssen gesellschaftliche Veränderungsprozesse erkennen und darauf zeitgemäß antworten. Ich freue mich auf diese Herausforderung und insbesondere auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Generalmusikdirektorin Julia Jones und den Orchestermusiker_innen.«

Zuletzt war Dr. Reissenberger als ›Specialist Cultural Management‹ im Team ›Kunst & Kultur‹ der BASF SE in Ludwigshafen tätig. Hier konzipierte er klassische Konzerte in den unternehmenseigenen Konzertreihen und betreute kulturelle Sponsoringprojekte. Benjamin Reissenberger studierte an den Musikhochschulen in Graz, Basel und Essen. Nach den Abschlüssen als Diplom-Musiker und Instrumentalpädagoge wurde er zum Aufbaustudiengang Konzertexamen zugelassen, den er 2005 erfolgreich beendete. Als gefragter Kammermusiker und Solist bestritt er Konzerte in Deutschland, ganz Europa sowie in den USA, Bahrain, Argentinien und Brasilien. Zahlreiche CD-Aufnahmen, Rundfunk- und Fernsehproduktionen dokumentieren seine rege musikalische Tätigkeit und die Zusammenarbeit vor allem mit führenden Orchestern der ›Alten Musik‹. 2 Benjamin Reissenberger promovierte 2014 an der Folkwang Universität der Künste Essen zum Dr. phil. in Musikwissenschaften. Mit Artikeln in Büchern und Fachzeitschriften sowie Vorträgen bei internationalen Kongressen und Workshops an Musikhochschulen ergänzt er sein Profil.

Quelle: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.