05.07.2018

CDU Cronenberg fordert Überprüfung der Beschilderung …

... an der Baustelle Hastener Straße. Der Schleichweg muss geschlossen werden

„Die Situation wird immer unerträglicher“, so Michael-Georg von Wenczowsky (CDU), stellvertretender Bezirksbürgermeister in Cronenberg. Er ist mehr als verärgert darüber, dass sich nach der Straßensperrung aufgrund der Baustelle an der Hastener Straße immer mehr Autos und LKWs nicht an die ausgeschilderte Umleitung halten, sondern den Schleichweg durch Anliegerbereiche wählen und damit für deutlich mehr Verkehr in Cronenberg sorgen.

Aktuelle Stellenangebote:

 

„Die CDU Cronenberg fordert deshalb eine sofortige Überprüfung der Beschilderung besonders für LKW aus dem Zentrum Cronenbergs in Richtung Remscheid über die Kemmannstraße/Kleinenhammerweg“, so von Wenczowsky. Auch der Verkehr über den Mastweg/Schulweg, gleichzeitig Weg zur Hermann-Herberts-Grundschule und daher von Kindern stark frequentiert, müsse anders geführt – zumindest aber ständig überwacht – werden.

 

„Jetzt sind die Ordnungsbehörden wie Polizei und Stadt Wuppertal gefragt, Maßnahmen zu ergreifen, die dazu führen, dass die Cronenberger Bürgerinnen und Bürger nicht länger von dem neuen Durchgangsverkehr belästigt werden und die Kinder sicher zur Schule kommen. So jedenfalls kann es nicht weitergehen“, so von Wenczowsky abschließend.

Anmelden

Kommentare

  1. Thomas Niehus sagt:

    Wahrscheinlich wohnt Herr von Wenczowsky genau dort. Ich selber habe diesen „Schleichweg“ der gar keiner ist noch vor ein paar Tagen genutzt, um eine wichtige Verabredung einhalten zu können.

    Sicher mag es für einen kleinen Teil der Anlieger schöner und ruhiger sein, wenn der Gesamtverkehr zig Kilometer quer durchs Bergische geleitet wird. Kostet halt Zeit, belastet enorm die Umwelt, verschwendet Ressourcen. Im Jahre 2018. Wie geil ist das denn Herr von Wenczowsky???

    Umleitungen müssen den kürzest möglichen Weg beschreiben, nicht den, der Ihnen als Anwohner am genehmsten ist. Und dieser „Schleichweg“, wie Sie ihn beschreiben, ist bzw. war schon früher eine völlig normale Strecke. Und für einen begrenzten Zeitraum ist jedem Anwohner ein erhöhtes Verkehrsaufkommen vor der Türe zuzumuten.

    Was glauben Sie, wie sich die Anwohner der Brillerstraße wohl fühlen, explicid nach Regen, dann ist diese Straße ganz besonders laut. Und tausende von Fahrzeugen passieren sie täglich. Sie mit Sicherheit auch. Und immer schön den 2. Gang voll ausdrehen beim Bergauffahren. Das kommt gut.

    Ich bedaure Sie gelegentlich, falls ich dazu komme.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.