10.03.2010

Bürger zeigen Engagement für 400-Jahrfeier Elberfeld

Mehr als 200 Gäste fanden sich am vergangenen Dienstag ein in der 19. Etage des Sparkassenhochhauses am Islandufer, und sie waren nicht wegen der beeindruckenden Aussicht gekommen. Ihr Interesse galt der vom 3. bis zum 5. September stattfindenden Feier zum 400. Geburtstag der Stadtrechte Elberfelds.

e4001

„Ich bin überwältigt“, so Gastgeber Christian Leege in seiner Begrüßung. Mit solch einem Andrang hatten er und seine Mitstreiter von der eigens gegründeten Arbeitsgemeinschaft (ARGE) E400 nicht gerechnet. Deren Anliegen: Eine Feier zum 400. Geburtstag Elberfelds mit den Bürgern und für die Bürger aus dem gesamten Wuppertal zu organisieren. Wie diese aussehen soll, erläuterten die E400-Sprecher Jos Coenen und Ewald Möller in ihrer Präsentation. Achim Brand, Constanze Compes und Friedemann Köhn erklärten die Rahmenbedingungen, den Zeitablauf und die Örtlichkeiten des Festes. Die beiden letztgenannten zeichnen zudem verantwortlich für die Koordination der Teilnehmer und Sponsoren. Für diese gibt es am letzten Abend eine „Dankeschön“-Veranstaltung im Schauspielhaus.

Erste Bewerbungen und Zusagen

Schon gibt es zahlreiche Unterstützer und Sponsoren für dieses Fest. Für Anja Deters von der Westdeutschen Zeitung ist deren Engagement unabdinglich, und Martin Schneider von der Barmer Ersatzkasse möchte damit, „auch einen Gegenpol zu den negativen Entwicklungen in der Stadt bilden.“ Auch Matthias Haschke, Geschäftsführer der Wuppertal Marketing Gesellschaft, glaubt fest an den Erfolg der Feier: „Der lange Tisch und Wuppertal 24h live im vergangenen Jahr haben den Willen der Bürger gezeigt, so etwas auf die Beine stellen zu können.“ Und auch aus dem Publikum kamen erste Bewerbungen und Zusagen für eine Unterstützung, beispielsweise von Reiner Rhefus vom Historischen Zentrum oder vom Lions Club Wuppertal.

Anmeldung auf www.e-400.de

Nun liegt es an den Wuppertalern, ihr Engagement zu zeigen. Für Vereine, Initiativen, Gewerbetreibende und Sponsoren steht im Internet unter www.e-400.de ein Formular zum Ausdruck bereit, mit dem sie sich bewerben und auf dem sie ihre Teilnahme erläutern können. „Wir sammeln jetzt Ihre Vorschläge“, so Constanze Compes. Angesichts des Erfolgs ihrer Auftaktveranstaltung sollte die ARGE E400 um das Gelingen der Elberfelder Feier keine Angst haben.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.