Kultur
 |  | 13.6. | 

Die Wuppertaler Kurrende zwischen Licht & Schatten

13.06.2018 17:36

Zurück von einer erfolgreichen Tournee durch Thüringen und Sachsen-Anhalt präsentiert der Konzertchor der Wuppertaler Kurrende am 24. Juni sein spannendes Programm zum Thema Licht & Schatten in der Barmer Lutherkirche (17 Uhr).

Die Zuhörer werden auf eine Reise durch die Schatten der Seele mitgenommen, vertont von Johann Bach und Heinrich Schütz, ehe die – wortwörtlich – Kristallklänge der Werke von Ēriks Ešenvalds und Ola Gjeilo wieder zum Licht führen. Anton Bruckner und Max Reger, zwei der ergreifendsten Komponisten der Romantik werden ebenfalls zu hören sein.

Neben der Chormusik werden Geigerin Susanne Imhof und Cellistin Bettina Baumann, begleitet von Maximilian Hilger an der Orgel, einige kammermusikalische Stücke zur Darbietung bringen.

Die Wuppertaler Kurrende ist der älteste Knabenchor der evangelischen Kirche im Rheinland und bietet Jungen ab vier Jahren eine altersgerechte musikalische Ausbildung in verschiedenen Gruppen. Dieses Sommerkonzert wird vom Konzertchor gestaltet, welcher aus Knaben ab 9 Jahren sowie aus den Männerstimmen der Kurrende besteht.

Karten (18,- € / erm. 12,-€) sind ab sofort an den Wuppertal Live-Vorverkaufsstellen in Wuppertal, Solingen und Remscheid erhältlich, sowie unter www.wuppertal-live.de und über das Büro der Kurrende in der Mozartstraße 35, 42115 Wuppertal, Tel. 0202 / 31 35 44.

24.06.2018, 17 Uhr, Lutherkirche Wuppertal (W.-Barmen, Obere Sehlhofstraße 46)

www.wuppertaler-kurrende.de

 

 


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Wann entfesselt die schwarz-gelbe Landesregierung ihre Hilfsbereitschaft?
»  Achtung – Falsche Polizisten auch in Wuppertal unterwegs!
»  der Rubrik Kultur

Kommentieren

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen