Leben & Leute
 |  | 13.6. | 

4. Platzrede des Jahres in Oberbarmen

13.06.2018 10:00

Nach der Winterpause hat Pastoralreferent Dr. Werner Kleine Ende März die Reihe der Platzreden wieder eröffnet. Nun hält er am Mittwoch, dem 27. Juni 2018 auf dem Berliner Platz in Wuppertal-Oberbarmen die vierte Platzrede des Jahres. Sie beginnt um Punkt 12 Uhr. Die Platzreden werden während des Marktes auf dem Berliner Platz gehalten und finden […]

Nach der Winterpause hat Pastoralreferent Dr. Werner Kleine Ende März die Reihe der Platzreden wieder eröffnet. Nun hält er am Mittwoch, dem 27. Juni 2018 auf dem Berliner Platz in Wuppertal-Oberbarmen die vierte Platzrede des Jahres. Sie beginnt um Punkt 12 Uhr. Die Platzreden werden während des Marktes auf dem Berliner Platz gehalten und finden von den Marktbesuchern viel Beachtung. Sie finden im Sommerhalbjahr jeweils am letzten Mittwoch eines Monats um 12 Uhr auf dem Berliner Platz statt.

Die Platzrede selbst steht in Verbindung mit einer urchristlichen Tradition. Von Beginn an ereignete sich die Verkündigung der frohen Botschaft in der Öffentlichkeit. Die situative Rahmenbedingung Bergpredigt oder die Feldrede Jesu, die im Matthäus- bzw. Lukasevangelium einen wesentlichen Teil der Verkündigung Jesu überliefern belegen dies ebenso wie die Pfingstrede des Petrus oder die Rede des Paulus auf dem Athener Areopag in der Apostelgeschichte. Dabei lässt schon die biblische Tradition eine enge Verbindung der Verkündigung der frohen Botschaft mit dem aktuellen Alltag der Zuhörerinnen und Zuhörer erkennen.

Die Katholische Citykirche Wuppertal nimmt diese biblische Tradition mit den “Platzreden” wieder auf. Dabei wird Dr. Werner Kleine ebenso auf theologische wie auf tagesaktuelle und lokalrelevante Inhalte eingehen. Der konstruktive Zwischenruf seitens des Publikums ist ausdrücklich erwünscht.

Die Platzreden verstehen sich als ernsthafte Unterhaltung an einem besonderen öffentlichen Ort. Gerade der Berliner Platz, der jüngst als “gefährlicher Ort” eingestuft wurde, wurde zum Auftakt gewählt. Wo sonst in der Stadt könnte die biblische Zusage des “Fürchtet euch nicht” deutlicher zur Sprache kommen.

Die Platzreden werden in Kooperation mit dem “Berliner Plätzchen”, einer Einrichtung der kath. Pfarrgemeinde St. Johann Baptist gegenüber des Berliner Platzes, veranstaltet. Sie finden von März bis Oktober jeweils am letzten Mittwoch im Monat statt.

**************************


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Russa Nova aus Berlin zu Gast in Wuppertal
»  Polizei Wuppertal macht Rückzieher und erkennt geltendes Recht an
»  der Rubrik Leben & Leute

Kommentieren

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen