11.06.2018

Marionetten in der Stadtsparkasse

Mit rund 200 Gästen wurde am vergangenen Mittwoch, 6. Juni 2018, die Ausstellung „35 Jahre Müllers Marionetten-Theater“ im Forum der Hauptfiliale der Stadtsparkasse Wuppertal am Islandufer eröffnet.

Rund 200 Gäste feierten den 35-jährigen Geburtstag von Müllers Marionetten-Theater (Foto: Anna Schwartz)

Im Blick stand bei der feierlichen Eröffnung nicht nur die große Leistung der Eheleute Weißenborn und ihrer Kolleginnen und Kollegen, sondern auch das jahrzehntelange Engagement der vielen Freunde, Bekannten und Förderer von Müllers Marionetten-Theater. „Wuppertal war immer gut zu uns“, sagte Günther Weißenborn zur Begrüßung und erläuterte gerührt, wie sich die Bürgerinnen und Bürger immer wieder auf besondere Weise um das Theater verdient gemacht haben. Allen voran die Eheleute Hans Peter und Marlies Osterritter, die den Eheleuten Weißenborn die Räumlichkeiten am Neuenteich 80 seit jeher kostenlos zur Verfügung stellen.

Oberbürgermeister Andreas Mucke gratulierte zum Jubiläum (Foto: Anna Schwartz) ©Müllers Marionetten-Theater

Zur Vernissage der Ausstellung war auch Oberbürgermeister Andreas Mucke gekommen. Er betonte, dass das Theater sowohl als wichtige Kulturinstitution vor Ort wie auch als kultureller Botschafter über die Stadtgrenzen hinaus nicht mehr wegzudenken sei. Der Schweizerische Botschafter Thomas Casura – mit Wein als Gastgeschenk im Gepäck – war eigens aus Frankfurt angereist. In seiner Ansprache betonte er die große Leistung dieses besonderen Theaterformats, dessen erfolgreicher Kampf um große Wirkkraft und Präzision ihn immer an die Schweizer und ihr kleines Land, in dem auch Ursula Weißenborn geboren wurde, denken lasse.

Stolz präsentierte das Team von Müllers Marionetten-Theater Fotografien und Marionetten aus 35 Jahren Theatergeschichte (Foto: Anna Schwartz) ©Müllers Marionetten-Theater

Gerade weil Müllers Marionetten-Theater ein wichtiger Teil der Wuppertaler Kulturlandschaft sei, so Frank Ifang, sei es der Stadtsparkasse Wuppertal wichtig gewesen, die Ausstellung in ihren Räumen möglich zu machen. Und die Schau ist gelungen: Während großformatige Fotografien des Bühnenfotografen Eduard Straub den Gästen intensive Einblicke in die Inszenierungen erlauben, lassen die mehr als einhundert an einer meterlangen Traverse aufgereihten Marionetten ahnen, wie umfassend auch das handwerkliche Können der Puppenspielerin Ursula Weißenborn ist. Denn die Eheleute haben nicht nur mehr als 60 Bühnenstücke inszeniert, mehr als 20 Familienkonzerte für Deutschlands gefragteste Orchester konzipiert, sondern im eigenen Atelier auch die vielen Bühnenbilder und mehr als 600 Marionetten erdacht und gestaltet. 15.000 Besucher in Wuppertal und noch einmal so viele darüberhinaus lassen sich von Müllers Marionetten-Theater jährlich in eine Welt entführen, die sich ihren Zauber, ihre Leichtigkeit und Ruhe erhalten hat. Dies bewies Müllers Marionetten-Theater am vergangenen Mittwoch denn auch noch mit seiner Aufführung der Inszenierung „Der kleine Prinz“, einem der puppenspielerisch wie inszenatorisch anspruchsvollsten Stücke im Repertoire des Theaters.

Mit „Der kleine Prinz“ begeisterte Müllers Marionetten-Theater die Gäste (Foto: Anna Schwartz) ©Müllers Marionetten-Theater

Um Interessierten einen Überblick über das Schaffen von Müllers Marionetten-Theater zu geben, haben Ursula und Günther Weißenborn gemeinsam mit der Germanistin Jennifer Abels ein Buch zur Ausstellung erarbeitet, das bei der Vernissage zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Gegen eine Spende durften die Gäste sich ein Exemplar mit nach Hause nehmen. Der 140-seitige Band gibt mit Texten zur Geschichte und zu einigen besonderen Stationen sowie mit beeindruckenden Fotografien des Bühnenfotografen Eduard Straub einen großartigen Einblick in das 35-jährige Wirken von Müllers Marionetten-Theater. Den Erlös aus dem Verkauf der Bücher werden Ursula und Günther Weißenborn der Aktion Kindertal spenden; das Buch ist bei Müllers Marionetten-Theater erhältlich.

Zur Ausstellung ist ein 140-seitiger Band zur Theatergeschichte erschienen (Foto: Anna Schwartz) ©Müllers Marionetten-Theater

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Juni 2018 in der Hauptfiliale der Stadtsparkasse Wuppertal, Islandufer 15, mit freiem Eintritt zu sehen Mo, Mi, Fr  8:45 – 16:00 Uhr, Di + Do 8:45 – 19.00 Uhr.

Zusätzlich zur Ausstellung präsentiert die Stadtsparkasse ihren Kunden zum dreijährigen Bestehen ihrer Aktion TreueWelt fünf Vorstellungen der beiden Stücke „Der kleine Prinz“ und „Das Dschungelbuch“ auf einer offenen Bühne. Termine finden Sie unter www.muellersmarionettentheater.de. Veranstaltungsort ist ebenfalls die Hauptfiliale der Stadtsparkasse Wuppertal, Islandufer 15.

(Text: Jennifer Abels)

Informationen & Kontakt:

Müllers Marionetten-Theater
Ursula und Günther Weißenborn GbR
Neuenteich 80
D-42107 Wuppertal
Telefon 0049 – 202-447766
Telefax 0049 – 202-4938471
info@muellersmarionettentheater.de
www.muellersmarionettentheater.de
www.familienkonzerte.com

Besuchen Sie uns auch auf www.facebook.com/mariomarionette

***NJUUZ ist Medienpartner von Müllers Marionetten-Theater***

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. hühnerschaf sagt:

    Gratulation! – und Hut ab!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.