06.06.2018

Grüner Zoo Wuppertal SPD Ratsfraktion

SPD-Ratsfraktion informiert sich vor Ort im Grünen Zoo

„Ich bin beeindruckt zu sehen, wie Dr. Arne Lawrenz und sein Team es schaffen, gleichermaßen Tierwohl, Besucherwünsche und die Ansprüche des Denkmalschutzes, dem Teile der Zooanlage unterliegen, unter einen Hut zu kriegen."

Im Rahmen einer Fraktionssitzung vor Ort im Grünen Zoo Wuppertal informierten sich die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion über Neuigkeiten und die aktuelle Situation im Zoo. Während des von Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz geführten Rundgangs erhielten die SPD-Mitglieder umfassende Einblicke in die moderne Zootierhaltung.

„In den letzten Jahren hat sich hier im Zoo wirklich einiges getan. Es ist schön zu sehen, wie das Konzept des Grünen Zoos umgesetzt wird“, erklärt Servet Köksal, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. „Das 2013 vorgestellte Konzept, das unter anderem mehr Platz für weniger Arten in möglichst naturnahen Gehegen vorsieht, ist überzeugend und wird wirklich ansprechend umgesetzt. Negative Eindrücke, wie sie z.B. beim Anblick eines auf wenigen Quadratmetern eingesperrten Raubtiers entstehen, gehören zum Glück – für Mensch und Tier –  der Vergangenheit an“, so Servet Köksal weiter.

Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, ergänzt: „Ich bin beeindruckt zu sehen, wie Dr. Arne Lawrenz und sein Team es schaffen, gleichermaßen Tierwohl, Besucherwünsche und die Ansprüche des Denkmalschutzes, dem Teile der Zooanlage unterliegen, unter einen Hut zu kriegen. Wir sind gespannt und freuen uns auf die kommenden Neuerungen, wie die aktuell im Bau befindliche Freiflugvoliere ‚Aralandia‘, die vom Förderverein des Zoos finanziert wird.“

„Wir können stolz auf unseren Wuppertaler Zoo sein, der mit Recht zu den landschaftlich schönsten Anlagen seiner Art und heute zu den modernsten Tierhaltungen in Europa zählt“, führt Servet Köksal abschließend aus.

SPD Ratsfraktion vor Ort im Grünen Zoo Wuppertal. ©SPD Ratsfraktion

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.