25.04.2018

Cronenberg Cronenberger Woche Hühner Hühnerküken Rassegeflügelzüchter RGZV Uli Armbruster

RGZV-Webcam: 18 Küken sind inzwischen geschlüpft

Cronenberger Rassgeflügelzüchter bieten per Webcam interessante Einblicke in ihre „Kinderstube“.

» Dieser Artikel ist zuerst in der Cronenberger Woche erschienen.

Aktuelle Stellenangebote:

Ein kräftiges Gewusel gibt es derzeit wieder im Stall von Uli Armbruster zu beobachten. Der Rassegeflügel-Züchter vom Kamp hat zahlreichen Nachwuchs bekommen. Nicht er selbst, sondern die Hühner des RGZV Wuppertal-Cronenberg 1950 e.V. hatten in den letzten Wochen viele Eier geliefert – in den letzten Tagen sind insgesamt fünf Araucana- und 13 Sundheimer-Küken geschlüpft.

Auch in diesem Jahr können die Küken des Rassegeflügelzuchtvereins Cronenberg wieder via Webcam in ihrem „Kinderzimmer“ beobachtet werden.

Auch in diesem Jahr können die Küken des Rassegeflügelzuchtvereins Cronenberg wieder via Webcam in ihrem „Kinderzimmer“ beobachtet werden. ©cocoparisienne/pixabay

Und Interessierte konnten auch heuer wieder live beim Schlüpfen zusehen: Wie schon in den Vorjahren bot Uli Armbruster die Gelegenheit, via Küken-Webcam von TalTV.de einen Blick in die 37,8 Grad warme Brutmaschine – bestehend aus einer Kiste, einer Heizung mit Regelung und einem Ventilator zur gleichmäßigen Temperaturverteilung und natürlich eine Wasserbehältnis gegen das Austrocknen der Eier – zu werfen. Nachdem die Jung-Hühner nun geschlüpft sind, ist inzwischen die neue „Kinderstube“ der RGZV-Hühner mit wärmendem Unterschlupf sowie Futterquelle zu sehen.

Die Küken-Webcam ist unter www.rassegefluegel-cronenberg.de zu erreichen. In den kommenden Wochen ist das langsame Heranwachsen der Tiere zu beobachten. „Vielleicht kommen manche auf den Geschmack“, würde sich RGZV-Pressebeauftragter Boris Schmidt über neuen Züchter-Nachwuchs freuen. „In diesem Fall bieten wir Paten an, um mit Rat und Tat zu unterstützen. Besonders für Jugendliche die einsteigen wollen, mag das interessant sein und kann helfen, herbe Enttäuschungen bei Anfängern zu vermeiden.“ Im Cronenberger Verein werden derzeit insgesamt etwa 30 Rassen gezüchtet, von denen sieben vom Aussterben bedroht sind.

» Dieser Artikel ist zuerst in der Cronenberger Woche erschienen.

Cronenberger Woche: Mit 16.000 Exemplaren die auflagenstärkste Wochenzeitung für Cronenberg und die obere Südstadt

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.