29.03.2018

Osterfeuer 2018

Holzhaufen vor dem Osterfeuer bitte umschichten, den Tieren zuliebe

Kommendes Wochenende werden wieder überall im Tal die Osterfeuer abgebrannt und damit verlieren viele Kleintiere auf qualvolle Art ihr Leben, wenn der Holzhaufen nicht umgeschichtet wird

 

 

Lange vor Ostern werden Holzhaufen dort angehäuft und geschichtet wo sie auch als Osterfeuer abgebrannt werden sollen. Zahlreiche Kleinsäuger wie Mäuse und Igel haben dort im Herbst ihr Winterquartier bezogen und haben es noch nicht verlassen. Amseln fangen jetzt schon an zu brüten. Sie werden qualvoll im Feuer verenden.

Bitte schichten Sie die Haufen vor dem Osterfeuer um, zahlreiche Tiere werden dadurch gerettet.

Die Betreiber der Osterfeuer müssen einige Regeln beachten :

Brauchtumsfeuer sollten so klein wie möglich gehalten werden und sind keine Form der Abfallbeseitigung. Verbrannt werden dürfen nur trockenes Ast- und Strauchwerk sowie ausgetrocknete Weihnachtsbäume. Nicht verbrannt werden dürfen häusliche Abfälle, Sperrmüll, Papier und Pappe, Kunststoff, behandeltes Holz wie beispielsweise Gartenzäune und Baustellenabfälle sowie Reifen und andere stark rauchentwickelnde Stoffe.

Das Feuer muss 200 Meter von zusammenhängenden Ortsteilen, 100 Meter von Wohngebieten, 50 Meter von öffentlichen Verkehrsflächen, 100 Meter vom Wald und 10 m von Wirtschaftswegen entfernt sein.

Mehr Info auf der Seite der  Stadt Wuppertal

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.